Posts by fakewoodforest

    Polarlichter haben wir letztes Jahr glaube ab dem 20. August in mehreren aufeinanderfolgenden Nächten gesehen. Und sooo schwach fand ich die nicht... Ist aber natuerlich Glückssache.


    Snail.is lässt dich mit dem 4x4 VW-Bus durchs Hochland - haben wir 2012 gemacht. Sie haben auch keine Einschränkungen gemacht welche Strecke wir fahren dürfen (Asjka, Landmannalaugar, Spengissandur,...) - aber auch hier ist man natuerlich in den Furten nicht versichert.


    Gruss,


    Bernd.

    Ab dem 20. August gilt bei manchen Vermietern "schon" Nebensaison - wir bezahlen dieses Jahr für den hilux mit Wohnkabine 200€ am Tag. Ist noch immer happig, keine Frage. Der Vorteil vom Camper ist eben seine Flexibilität gegenüber einem 4x4 mit festen Unterkünften. Diesen würde ich mir vor allem mit kleinen Kindern nicht nehmen lassen: Kind ist müde und will schlafen - nächster Feldweg oder Parkplatz; kein Problem. Kind hat Hunger - rechts ran und kochen. Nach dem schwimmen sind die Sachen nass - hinten rein hängen, trocknet dort. Regen im Auto ist lästig - im Camper kann man spielen. Etappe doch zu lang geplant - der nächste Campingplatz ist nie weit.
    Kleiner Tipp: wenn ihr mit Wow-air fliegt, könnt ihr kostenlos zusätzlich den richtigen Kindersitz mitnehmen...
    Hochland haben unsere beiden auch prima "weggesteckt"- wir sind halt absolut kein Risiko eingegangen (die holmsa wäre vielleicht gegangen und es war sogar ein Isländer im Falle eines Falles da).
    Gruß,
    Bernd

    Vielen Dank, dann setze ich das auf unseren Plan. Wir sind letztes Jahr vom Landmannalauger durch den Hekla gefahren, das war eine ganz einfache Strecke durch das Lavafeld, aber ich kann jetzt nicht mehr sagen, wo das auf der Karte war - und ob es nicht sogar die gleiche Strecke war.



    das war bestimmt die 225 ganz durch. die Krakatindurroute und die hrafntinnusker Strecke (das sind die die das Raudafossafjöll umrunden) sind beide wirklich sehr schön und lohnenswert - waren aber beide (wie schon geschrieben) letzten August ziemlich ausgewaschen. Am südlichen Ende (wo sich die Strecke in diese beiden Arme teilt) gibt es noch einen schönen Wasserfall mit rot/orange/rosa Bergen im Hintergrund. Das ist auf der grossen Karte nicht eingezeichnet, findet man aber ziemlich leicht.

    auf der orangenen Route musst du durch die Holmsa - die hat es in sich. Sandig und tief. Selbst letztes Jahr im August (als alle anderen Furten Kinderfasching waren) bin ich mit dem Hilux da nicht durch gefahren. Aber im Zweifelsfall kannst du ja bis zur Furt fahren und es dir anschauen - beim Anflug von Unsicherheit fahr halt zurück und die grüne Strecke über Landmannahellir. Sinnlos ist dieser Abstecher sicher nicht, zählt für mich zu eine der schönsten Strecken in Island.

    die Strecke vom Fragezeichen aus nach Norden sind wir letztes Jahr mit einem Hilux gefahren - ich kann mich an keine unüberwindlichen Probleme erinnern. Die Strecke hatte es aber in sich; teilweise sehr ausgewaschen - tiefe Rinnen quer und längs der "Strasse". Im August hatte es sehr wenig Wasser, deshalb keine nennenswerten Furten auf der Strecke - wie es dieses Jahr aussieht weiss ich natuerlich nicht.. Insgesamt seeeehr schöne Gegend incl. heisse Quellen und bunte Berge - fahrt ruhig auch den Kringel vollständig, also westlich um das Raudafossafjöll rum. Sehr schön war ein 1h Spaziergang zum Raudafoss und den direkt daneben liegenden Explosionskrater.
    Wir werden dieses Jahr auch wieder dort unterwegs sein und einfach "kreuz und quer" durchs Fjallabak. Ich war schon ein paar Mal in Island und finde diese Gegend grandios...

    Hallo,


    wir waren jetzt schon 2 Mal mit unseren beiden Jungs (jetzt 6 und 10 Jahre) in Island (vorher aber schon einige Male ohne Kinder). Wir haben uns vor 3 Jahren einen Snail.is Bus mit Allrad gemietet, letztes Jahr einen Toyota Hilux mit Camperkabine, was wir dieses Jahr ab dem 20. August nochmals wiederholen. Fuer uns war es perfekt mit dem sehr flexiblen "Wohnmobil" - wir sind trotzdem oft bei Campingplätzen, Höfen oder Wanderhütten gestanden.


    September ist natuerlich schon spät, mit ein wenig Glück klappt das aber trotzdem noch mit dem Hochland.


    Mit dem Camper ist man halt sehr flexibel, hat ja quasi immer sein "Haus" mit dabei - sei es, weil Ihr euch umziehen wollt weil ihr in einen Regenguss gekommen seid, oder eine warme Suppe zum aufwärmen gekocht werden muss, oder man wegen Müdigkeitsattacke doch ein kurzes Schläfchen machen will.


    Die Route würde ich je nach Wetter legen - wir haben uns nie vorher auf eine Route eingelassen, sondern nur eine Landkarte mit vielen möglichen Zielen vorbereitet und haben je nach Wetter entschieden was wir an diesem Tag machen.


    Viel Spass in Island,


    Bernd.

    Hallo,
    ich weiss nicht ob das jetzt unerlaubte Werbung ist, aber bei Mctreck gibts grad einen Geodäten von Wolfskin für 350Euro:


    Wolfskin Geodät


    Klar ist das schwerer als ein Tunnelzelt mit 2 Stangen, es hat aber den entscheidenden Vorteil, dass der Wind quasi von allen Seiten kommen kann. Und ob bei einer Tour zu zweit jetzt 1kg mehr oder weniger etwas ausmacht? Für die Tour alleine, willst du dir ja eh noch ein kleines Leichtgewicht kaufen...


    Gruss,


    Bernd.

    Bei manchen Vermietern, fängt die Nebensaison "schon" am 20. August an - unser Hilux kostet dann "nur" noch 210Euro pro Tag. Natürlich aber ist das Wetterrisiko größer, doch normalerweise sollte wenigstens am Anfang das Hochland noch befahrbar sein...

    Wir werden ein allradgetriebenes Auto mieten, voraussichtlich etwas in der Klasse Suzuki Jimny. Offroad-Erfahrung ist vorhanden; Erfahrung beim Furten allerdings nicht; zumindest nicht über 20 cm. Evtl. muss ich mich aber noch umstimmen lassen und wegen der Furten eine Nummer größer buchen.


    Tag 2:
    - Überfahrt aufs Festland um 08:30 und Fahrt nach Thorsmörk.
    - Je nach Wasserstand Wagen vor Krossá stehen lassen und per Bus in den Thorsmörk; da relativ früh am Tag, könnte der Wasserstand auch hinreichend niedrig sein.


    Diese 2 Aussagen wiedersprechen sich. Wenn du keine Erfahrung mit dem Furten hast, und einen Jimny oder EINE Nummer grösser buchst, musst du in 99% der Fälle den Wagen vor der Krossa stehen lassen.

    habe es gerade schonmal woanders gepostet - landmannahellir ist knapp 20km von Landmannalaugar. Dort hat es einen Campingplatz, allerdings auch eine ganze Menge Hütten, die wohl hauptsächlich für Reitgruppen gedacht sind, aber wohl auch einzeln buchbar sind. Frag doch dort mal an...


    homepage landmannahellir


    Eine Alternative für Landmannalaugar wäre es in die Kerlingarfjöll auf der Kjölur zu fahren - auch bunte Berge, Schnee, heisse Quellen und vor allem Hütten...


    Bei eurer Route verstehe ich aber nicht, warum ihr am Anfang den Tag in Reykjavik macht - schieb den doch ans Ende...falls doch was schief geht (oder ihr euch mit den Entfernungen verschätzt) habt Ihr einen Tag Puffer bevor ihr zum Flieger müsst...


    Gruss,


    Bernd.

    Auf der Homepage von Thakgil.is steht, dass es erst ab 1. Juni geöffnet ist, aber wohl auf Anfrage auch früher geöffnet werden kann. Ich denke du kommst nicht um eine direkte Kontaktaufnahme herum...
    Gruss,
    Bernd.

    Habe auch einen 10 Jährigen, habe auch schon Streckenwanderungen und MTB-Touren gemacht. Warum soll der das nicht schaffen? Klar muss man vorher trainieren und ordentliche Ausrüstung haben. Wasser gibts überall auf dem Weg, Tütensuppen sind nicht schwer. Wenn Ihr Zelten wollt, seid ihr doch halbwegs unabhängig vom Zeitpunkt der Wanderung - schaut halt auf die Wetterprognose und macht euch keinen Druck...
    Gruss,
    Bernd.

    goodposting Martin !


    Und nein , ich nehme auch keine mit , böse Blicke sind mir auch egal ;)
    !


    Letztes Jahr haben uns kurz vor dem langisjör 3 Italiener angehalten und wollten mitgenommen werden. Wir waren zu viert im camper unterwegs, die "Wanderer" sahen schon ziemlich fertig aus und haben gebettelt hinten in der Hundehütte mitgenommen zu werden... Also ich verstehe das nicht - wenn ich in eine doch eher abgelegene Ecke islands wandere, muss ich doch auch einen Plan B haben um wieder zurück zu kommen!!! Wir haben angeboten das Mädel mitzunehmen (die hatte offensichtlich die wenigsten Reserven), das ging dann aber wegen zelt/Kocher/... nicht... ;(


    vom 26.Mai bis 18.Juni 2015 / Es ist vorgesehen / Anreise mit Flugzeug -Mietwagen 4x4
    Danke für euere Tips


    Zu diesem Zeitpunkt sind eventuell noch einige hochlandstrecken gesperrt. Überlegt euch alternativstrecken und highlights außerhalb des Hochlands bzw. achtet auf die entsprechenden Karten und Straßenbeschilderungen...

    Ein kleines Auto reicht absolut aus, wenn man nur die Ringstrasse befahren möchte.
    Bedenkt aber, das ihr ja Euer Gepäck dabei habt und das verstaut sein willl.Kofferraum hat so ein Yaris kaum, da wird höchstens ein Koffer reingehen. der Rest muß auf den Rücksitz und muß beim Zweitürer ständig wenn man wo ran muß rein- und wieder raus gefummelt werden.


    Kann man in einem yaris nicht die Rückbank umklappen? Dann sollte der "Kofferraum" doch für 2 Personen locker reichen...meine Eltern (an die 70) haben vor 3 Jahren island in einem yaris umrundet und waren glücklich über das handliche Autochen. Wichtig ist aber, die Fußmatte immer schön zurückziehen, sonst kann man die Kupplung nicht komplett durchtreten und der yaris springt nicht an....


    Ob jetzt großes oder kleines Auto muss jeder selbst zwischen Komfort und Geldbeutel abwägen...

    Hallo,


    eine sehr schöne Hochland light Strecke ist die Strasse nach Thakgil (bei Vik). Dort kann man auch sehr schoen übernachten (Campingplatz und Hütten), in einer Höhle Grillen und essen und wandern.


    Gruss,


    Bernd.

    Hallo,


    ich möchte den anderen Thread nicht weiter mit teilweise Off-Topic zuspammen, deshalb hier die Frage:


    Darf man mit einem normalen PKW (kein Allrad) eine F-Strasse befahren? Ich kenne die Schilder an den Strassen, bei denen der PKW durchgestrichen ist und der Jeep eben nicht - ist das nur eine "nette" Empfehlung oder kann ich im Zweifelsfall dafür belangt werden? Und NEIN, ich möchte niemanden mit einem PKW durch heftige Hochlandpisten schicken - was ist aber z.B. mit der Kjölur (inzwischen ja ohne F), die Zufahrt zum Flugzeugwrack bei Skogar oder dem Stein des Anstosses, der nördlichen Zufahrt 208 nach Landmannalaugar (die inzwischen wohl auch keinen F-Status mehr hat).


    Mir geht es explizit NICHT darum, ob der Mietwagenverleiher das genehmigt oder nicht, sondern darum ob es gesetzlich verboten ist. Auch die Abdeckung durch eine Versicherung möchte ich nicht diskutieren - jeder der durch eine Furt fährt ist bekanntermaßen ohne Versicherungsschutz unterwegs.


    Gruss,


    Bernd.

    Letztes Jahr haben wir Ende August einen Tiguan auf der sprengissandur gesehen. Es hatte vorher aber 2 Wochen nicht geregnet - dementsprechend niedrig waren die Furten. Er war ziemlich langsam und vorsichtig unterwegs, hat aber wohl die komplette Strecke hinter sich gebracht. Ob es im August 2015 aber geht weiß kein Mensch. Evtl bei einer der Hütten vor Ort fragen....