Posts by goicego

    Naja die Autobahnvignette in der Schweiz kostet CHF 40.00 - das ist schon nicht das Gleiche wie die Wohnwagenmiete.


    Aber eigentlich ist der Fall klar - entweder man hält sich an die Gesetze und Regeln oder nicht. Wer das dann nicht macht, muss sich einfach bewusst sein, dass dies auch unschöne Konsequenzen haben kann (z.B. Versicherungsschutz). Mit guten Kollegen oder so würde ich das vielleicht auch sharen (nein - ich habe kein solches Fahrzeug...), mit Fremden auf keinen Fall.

    Klärt mich bitte auf - warum hat man die Katze nicht einfach "konfisziert" und irgendwo am Zoll unter Quarantäne gestellt? Muss man die Katze gleich töten?


    Also ich finde das Verhalten der Frau unmöglich - aber jetzt musste die Katze dafür bezahlen, das finde ich bedenklich

    Das Original ist wirklich saulecker.


    Ob der "Lemon Cheesecake" nur für den Export produziert wurde? Keine Ahnung.. aber der schmeckt mir soooooooooooooooooowas von gut. daumenhoch


    Also wenn ihr in die Schweiz kommt... probiert den unbedingt einmal.

    Kann mal ein Foto
    Posten nächste Woche hole ich Nachschub. der heißt lemon cheesecake- gibts in AG zB im Perry Center oder auch in LU im Sempac oder willisauer Coop

    Muss nicht mal zwingend ein allzu grosser Coop sein - im Aargau gibt es diesen bei vielen Coop und auch noch andere Sorten wie z.B. aktuell "Lemon Cheesecake" nebst den erwähnten.

    Ich würde auch einmal rum - der Süden ist zwar sehr schön (wie übrigens ganz Island) aber doch sehr überlaufen. Mir hat es deshalb im Norden mindestens so gut gefallen. Wenn du dir Roadtrips / etwas längeres Fahren pro Tag gewöhnt bist und nicht stundenlang an einem Ort verweilen möchtest, kann das mit 8 Tagen gut aufgehen.



    cheers1

    Was wollt ihr denn genau? Ein grosses Zimmer für alle? Konferenzräumlichkeiten? oder 10 Doppelzimmer? Was für eine Infrastruktur?



    Und hast du dich schon über das Wetter in Island informiert? Schnee--Smiley Schnee--Smiley


    So bezüglich wandern..

    Also ich fliege ja mehrmals jährlich aber das finde ich schon ne grobe Geschichte - da wär mir glaubs etwas flau im Magen geworden.


    Hoffe ihr werdet mit einer tollen Islandreise entschädigt inkl. etwas freundlicherem Wetter im weiteren Verlauf



    GoIceland

    [b][i]Hättest Dir auch sparen können.[/i][/b]




    Warum weil ich etwas gegen die selbsternannte "Elite" des Forums gesagt habe? trolltroll




    -------------------


    Ja schade wenn du nicht mehr hier berichtest. Andererseits kann ich es aus ob genannten Gründen auch verstehen.

    Wenn das ein "Problem" wäre mit der Arbeit würd ichs glaub lassen. Kann mir nicht vorstellen, dass es auf die Distanz Ersatzbusse gibt.. zumal bei einem Schneesturm dies ja auch nicht wirklich sicherer wäre. Glaube im Winter muss man jederzeit mit Flugstornierungen nach und innerhalb Island rechnen.



    PS. Ob der "Schneekugelwitz" beim tausendsten Mal noch witzig ist sei mal dahingestellt.. :wacko:

    Unbedingt kontrollieren! Habe leider mit den Gastgebern vor zwei Jahren schlechte Erfahrungen gemacht - 4 von 13 Unterkünften verlangten plötzlich bis zu 20 EUR mehr vor Ort als bei Booking ausgeschrieben. Natürlich ein "Versehen" bzw. ein "Tippfehler" beim ausrechnen.

    Man kann sich über- oder auch unterversichern. Ich verstehe nicht, wieso die relativ günstige Gravel Protection Versicherung nicht in Anspruch genommen wurde, gerade, wenn ich doch weiß, dass Steinschlagschäden in Island nicht gerade selten sind.

    öhm so wie ich das verstanden habe geht es doch nicht darum? Die Vollkasko zahlt doch bei Steinschlägen in der Scheibe. Also nicht falsch verstehen, ich nehme auch immer Gravel Protection, aber dies hat doch nix mit dem Schaden hier zu tun.


    Autoversicherungen sind nunmal ein wenig ein "Abzockermodell". Die werden diese Scheibe sicher nicht gleich für 500 EUR reparieren lassen sondern kassieren ein, bis das Modell dann nicht mehr vermietet wird.

    Naja also dass wenn ich die Kamera in Island verliere mit meiner Anschrift jemand einen Flug bucht und in die Schweiz die Wohnung leer räumt halte ich für ziemlich unrealistisch und seltsam. Aber jedem das seine.


    Hoffe mal die Bilder finden wieder ihren Erzeuger

    "Auch in den USA, wo Trinkgeld erwartet wird, folge ich dieser Regel in der Auslegung: Wird eine deutlich unterdurchschnittliche Leistung erbracht, gibt es kein "Tip". Und in der Verfahrensweise haben mich Freunde aus den USA bestätigt ... "


    Sorry auch wenn es nichts mit Island zu tun hat, aber wenn ich sowas lese kann ich mich nicht zurückhalten. Für die USA ist das Trinkgeld nicht inbegriffen. Ich war schon mehrmals in den USA und habe auch Freunde und Verwandte dort und in den USA ist es sowas von unterste Schublade nichts zu geben. Ob du und deine Freunde da noch sehr beliebt sind in den Restaurants.. Normal sind 15% - bei guter bis sehr guter Leistung sogar bis 20/25%.


    ---------------------


    In Island ist das Trinkgeld wie uns an vielen Orten mitgeteilt wurde grundsätzlich freiwillig. Wir haben aber dennoch an vielen Orten etwas aufgerundet, wo es nach u.E. wirklich auch Wert war. Ich gebe den Leuten gerne einen "Tip", das i.d.R. die Gastroberufe auch nicht gerade überbezahlt werden...

    Frag doch mal die Autovermietung wegen Ausbau an - Funcars hat dies auch gratis gemacht und ohne Probleme.


    Würde ich zumindest bevor ich da selbst Hand anlegen würde^^


    Wir mussten dann zum Glück nie wirklich im Auto schlafen, sondern konnten immer problemlos zelten

    Hallo


    Vorweg - ich kenne die Autovermietung nicht. Aber die Land Cruiser sind sicher sehr gut fürs Hochland. Wir hatten einen letztes Jahr von Funcars gebucht (leider gibts diese Bude glaub ned mehr) - der hatte 350.000 km auf dem Tacho und hat uns problemlos durch das Hochland gelotst.. viele Furten durchquert.. gar kein Problem. Das schöne ist bei etwas "älteren" Autos, dass auch Dreck und kleine Dellen usw. wahrscheinlich keine Rolle spielen - zumindest war es bei Funcars so. Da er überall schon den einen oder anderen Kratzer hatte, mussten wir dem Chef das Fahrzeug nur noch "ganz" abgeben - mehr war nicht gefragt.


    Wird schon gut kommen!