Beiträge von odins-raven

    Die Qualität des Frühstücks ist sehr stark von der Unterkunft abhängig.

    2013/2014 haben wir folgende Erfahrungen gemacht (ohne Nennung der konkreten Unterkunft)


    - Hotel in Reykjavik (***)

    zwar reichaltig, aber wir hätten bei der Qualtität auch beim Bonus einkaufen können. Es wurde am Abend vorher vorbereitet, Käse und Wurst waren entsprechend **gekühlt.


    - BNB in der Nähe von Selfoss

    liebevolles Frühstück in familiärer Athmosphäre mit eigenen, handbemalten Frühstückseiern


    - Hotel in der Nähe von Vik (***)

    sehr reichhaltiges, schmackhaftes Frühstück, was leider touristisch geplündert wurde.


    - Gästehaus in der Nähe Skaftafell

    Das Bemühen war erkennbar, Schüler/Student aber etwas überfordert, War aber i.O.


    - Hostel in den Ostfjorden

    Reichhaltig, frisch, nichts zu beanstanden


    - Unterkunft Siglufjörður

    Es wurde sich nicht die Mühe gemacht, die Verpackungen vom Strax zu entfernen.


    Wir hatten letztendlich bei unseren 4 Wochen 2014 immer eine leichte Kühltasche mit dem Wesentlichen dabei, so dass es für das Essen reichte. Es muss nicht jeden Tag warm sein. An den Stellen, wo wir kochen konnten, haben wir das Abends gemacht und kurz vorher eingekauft.


    Wir hatten nur ein Mal fast ein Problem mit dem Essen: Wir hatten bei einer Unterkunft im Nordosten angefragt, ob sie einen Grill hätten. Das wurde uns bestätigt. Also haben wir in Egills Fleisch eingekauft. Als wir ankamen stellte sich heraus, dass die Unterkunft einen Holzkohlegrill hatte, aber die Holzkohle alle war. Also kam alles in die Pfanne. Zu allem Unglück war auch noch das Geldlesegerät kaputt, so dass wir bar zahlen mussten. Da reichte es nur für ein komplettes Frühstück und am zweiten Tag für 2 Frühstückseier.

    Gut, wir hätten auch die 30 km zur Tanke und zum Geldautomaten fahren können, dazu hatten wir aber keine Lust und wir haben es überlebt.

    Ich benötige bitte mal eure Hilfe :( Das Thema Mietwagen ist für mich noch ein Buch mit sieben Siegeln. Die letzten Jahre/6 oder 7 Autos habe ich immer bei SS Car Rental gebucht, war auch alles super und ich konnte das Auto immer auf den Parkplatz stellen und die Schlüssel einfach ins Handschuhfach legen. Im Januar war ich wieder in Island, da war SS Car Rental aber plötzlich verkauft...

    Für meine Märztour hatte ich bei sscar... gebucht. Nach der Anfrage wg. der Rückgabe um 04.00 gab es einen regen Mailverkehr. Ergebnis: ich hätte den Wagen am Flughafen abstellen können, gegen eine Kaution von 3850€. Begründung : neuer Eigentümer - neue Regelung.

    Also habe ich storniert und eine Alternative gebucht. Die Rückerstattung war innerhalb von 4 Tagen auf der KK zurück gebucht.

    Beim Durchwühlen alter Reiseunterlagen ist mir dies hier in die Hände gefallen.

    Bisher habe ich noch nirgends ein Eintrittsticket für eine Toilette ziehen müssen.

    Das Lustige war, das hinterher der Eintritt frei war. Die Technik war wohl nicht so ausgereift.


    Direkt beim Anbieter und Vertragsunterlagen in Deutsch wird schwierig.

    Was verstehst du unter recht wenig Gepäck? Wenn du weißt,welche Gepäckstücke du mitnimmst, dann versuch mal, ob du in den Kofferraum der gewünschten Wagenklasse (Bekannte, Händler) schauen kannst, um die Größe abzuschätzen.

    Ich persönlich fahre ungern mit bis zum Dach gestapelten Gepäck und voll belegter Rückbank.

    Ich habe die 711 im nördlichen und westlichen Teil als etwas holperiger in Erinnerung, aber für ein Womo sicherlich machbar. Die Zufahrt von der östlichen Seite war problemos, halt staubig. Hvitserkur ist kurz hinter der JH.

    Zu der Frage der 864: Ja, es ist möglich, aaaaber.... Es war in mehreren Bereichen eine Wellblechpiste, die mit dem PKW etwas schneller komfortabler wurde. Mit einem Wohnmobil wird es wohl holperiger und etwas länger dauern.


    Wenn ihr so oder so ins Mývatngebiet wollt, dann fahrt ihr halt zurück und dann über die 87 zum Mývatn.


    Für den Bereich in den Westfjorden (Dynjandi, Latrabjarg, Rauðasandur) kannst du dir auf meiner Seite unter Videos ein Fahrvideo anscheuen.

    Was die Westfjorde betrifft, hatten wir dort drei Nächte geplant. Am ersten Tag quasi Anreise, dann einen Tag "rauf" und einen "runter" und wieder "raus". Wir haben noch kein Auto gemietet. Habe schon danach gegoogelt, aber keine brauchbare Seite zum Buchen gefunden. Habt ihr vielleicht einen Tipp, wo man das machen kann??

    Ich habe nur einen Anbieter gefunden. Ich wäre auch nicht sehr optimistisch, dass es da mehr gibt. Dafür ist der Ort zu klein. In Isafjörður sieht das wahrscheinlich schon besser aus, aber da seid ihr dann ja schon einmal hoch gefahren.

    In Vidgelmir haben wir 2014 eine Privatführung bekommen, außer uns hatte sich weiter keiner angemeldet, und es gab auch noch nicht die Stege.

    Ein Wikingerpark in Mosfellsbaer sagt mir nichts, ist aber auch nicht meine Kragenweite. Videgelmir ist ein bisschen holperig machbar. Surtshellir haben wir uns 2014 wegen der Wetterverhältnisse (Regen) geschenkt. Der einsehbare Wegabschnitt sah nicht sehrvertrauenserweckend aus.


    Ist der Mietwagen in Patreksfjördur schon vorgebucht?


    Die Zeit braucht ihr auch, da der eine Teil südlich, der andere Teil nördlich liegt. Da die Strecken nicht asphaltiert sind, kann das je nach Wetter etwas dauern.

    Schweden. Dort gibt es diese Buchten.

    Auch wenn es schon lange her ist:

    Jetzt konnte ich mich vor Ort in Schweden davon überzeugen. An einigen Stellen war auf den großen Europastraßen das Linksabbiegen verboten. Dafür musste ich rechts abbiegen, eine kleine Runde drehen und dann hoffen, die Straße irgendwann queren zu können.

    Das mit der eigenen Meinung ist so eine Sache. Wenn die eigene Meinung so festgestampft ist, dass ein gegensätzlicher Tipp als abwatschen verstanden wird, dann kann sich die Stimmung schon ändern (bezieht sich auf keinen der hier diskutierenden.

    Ich erinnere mich an ein Pärchen, das wir 2014 Mitte Juni am Lagarfljót trafen. Sie waren mit einer Polo oder Golfklasse unterwegs. Er schimpfte über die elende Fahrerei von Akureyri aus. Sie wollten eig6gar nicht in die Ostfjorde, sondern zum Jökulsárlón und dann weiter in Richtung Osten. Dann nehmen wir das nächste Mal eben eine der Querstraßen. Der Hinweis auf Routen, die Öffnungszeiten, die Fahrzeugwahl wurden mit: 'wird schon gehen' abgetan. Da blieb uns nud noch gute Fahrt zu wünschen.

    Für Island gilt bei Sixt Folgendes:

    Um ein Auto zu mieten in Island müssen Sie mindestens 20 Jahre alt sein

    Das Miestalter für die Anmietung eines Leihwagens beträgt 20 Jahre, der Mieter muss seit mindestens einem Jahr einen Führerschein besitzen. Wie im Auswahlmenü für das Alter erkenntlich, erhöht sich das Mindestalter für einige Fahrzeuggruppen.