Posts by Erik.B

    Ich bin dankbar für den Link von Kria Tours

    Ich auch. Die Links sind einfach nur der Hammer. An solche Information kommt man eigentlich normalerweise nicht ran. Danke. Der geile Katalog und die Möglichkeit Flüge direkt zu buchen, aber auch die Mietwagen sind ebenso einzigartig, richtig cool und nirgendwo sonst so zu bekommen. Bei OPOOOOOODODIO und Co sollte man nämlich nicht buchen, zu gefährlich. Da wird man abgezockt und zwar bei schlechter Beratung (sagt die Stiftung). Das ist hier keine Miesmache, mir würde so etwas nämlich sofort unangenehm auffallen und dann heule ich nach dem Admin - der dann wie immer alles sperrt.

    uuuups.... wenn man für FlyFlex gegenüber den anderen Tarifen fast bzw. mehr als das Doppelte bezahlt macht das natürlich Sinn eine Jahresversicherung zu meiden die alles deckt.

    es gibt Flüge ab 49€/One way im November und es gibt welche zur Hauptsaison zb. 08.07.2015-15.07.2015/ab BER/ Eco Class von Icelandair oder Air Berlin für ca. 350€/One way. Wer beruflich nicht flexibel ist, den bleibt dann nur so ein Tarif.
    Der Unterschied ist, dass Sie für dieses Geld bei Air Berlin den Flug kostenlos stornieren und Ihr Geld zurück erhalten. Bei Iclandair können Sie "nur" umbuchen, zahlen dafür aber noch 100€+etwaige Tarifzuschläge.
    Sie wollten ein Beispiel wo eine Reiserücktrittsversicherung wenig sinnvoll ist, das haben Sie bekommen.
    Natürlich ist eine Versicherung in vielen Fällen ratsam. Eine Pauschale Aussage zu treffen ist jedoch undifferenziert.

    Ich wunder mich doch über einige Rechenaufgaben und Risikoabwägungen ?(

    Hier ein Beispiel wo eine Reiserücktrittsversicherung wenig sinnvoll ist. Ein Reisender bucht heute am 08.10.2014 ein Auto, ein Hotel und ein Flug für den Sommer 2015. Nun sagte ich, es kommt auf die Stornokosten und der eigenen Risikobereitschaft an.
    Denn wenn man richtig bucht, sind Hotel und Auto bis 24h vor Reiseantritt kostenlos stornierbar. Der Flug zb. mit Air Berlin mit FlyFlex-Tarif lässt sich sowieso kostenlos stornieren. Die Reiserücktrittsversicherung deckt also lediglich den Zeitraum von genau
    24 h ab. Die Chance, dass der Urlaub wegen schwerer Krankheit, Arbeitslosigkeit oder sonstige für die Versicherung relevanten Gründen nicht stattfindet, ist also äußerst gering. Aber man kann natürlich auch den Reispreis von 2000€ für ca. 100€ absichern - ich jedoch würde im genannten Beispiel kein Geld in eine Reiserücktrittsversicherung investieren.

    Erik
    Also wenn eine Reise mal die 2000 € pro Person knackt finde ich schon, dass eine Reiserücktritt und auch Abbruchversicherung notwendig ist. Vor allem wenn eine Reitreise mit dabei ist. Wenn einer von uns drein runter fällt und sich den Fuß bricht haben wir schon so nen Fall.

    Sie sagen ja nicht wie teuer die einzelnen Posten sind? Ob der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sinnvoll ist, hängt immer von den Stornobedingungen der Reise(Bausteinen) und natürlich der eigenen Risikobereitschaft ab (Die Abbruchversicherung zahlt ja nie den Restwert einer Reise, sondern nur die Mehrkosten, die durch den Abbruch entstehen).
    In Ihrem "Reitunfall" Szenario ist daher eine Unfallversicherung (die Sie ja schon haben) sinnvoller!

    Also Komplet Pakete gibt es zb hier:
    Reiserücktrittsversicherung - Signal Iduna


    wichtig ist immer, dass man schaut welche "Reisearten" und Bausteine versichert bzw. kombinierbar sind.
    Mein Tipp: Hotels und Mietwagen lassen sich fast überall bis 24h kostenfrei stornieren. Der Flug kostet oftmals nicht soviel und bei einem Vulkanausbruch sind die Airlines kulanter als die Versicherungen.
    Außerdem musst du bedenken, dass häufig:
    1)die Gründe für einen Versicherungsschutz (Arbeitlosigkeit, Krankenhaus, Tod Familie usw.) ziemlich heftig sind. Also einfach mal sagen, ich mag nicht, ich habe eine Grippe, hilft nicht.
    2) wie gesagt auch bei einem Vulkanausbruch die Versicherung nicht zahlt.
    3) Ja lediglich immer nur die Stornokosten (oftmals mit Selbstbehalt) gedeckt sind.


    Was viel wichtiger ist, ist eine Auslandskrankenversicherung, mit Erstattung der Kosten für einen Rücktransport. Die ist ein Muss.

    Sie fallen mir inzwischen sehr negativ aus, da Sie hier mehrfach falsche oder Inhaltlich völlig inkompetente Beiträge eröffentlicht haben.


    Zu Ihrem Posting: " Bei ihnen kann man weder alle Angebote online checken (total veraltet), " weise ich darauf hin, dass man bei uns die Preise unserer Angebote sehr wohl online checken und online buchen kann

    Wie sie meine Beiträge interpretieren und was sie persönlich von mir halten bleibt ihre Sache. Traurig, dass Sie Kritik nicht konstruktiv sehen und annehmen können. Zu Ihren Angeboten: Einen Flug und zb. einen Tagestrip zu einem Gletscher, oder diverse Ferienhäuser (außer das eine in selfoss) kann ich nicht online checken und buchen! Wenn man also schon indirekt versucht, zum eigenen Nutzen, andere Veranstalter an den Pranger zu stellen, sollte man auch ein paar gute "Argumente" haben. Die sehe ich bei ihnen nicht auf den ersten Blick. Im übrigen zeigt ihr Copyright Vermerk immer noch das 2011.

    Es gibt auch die WOWair, bei der viele Flüge tagsüber ankommen. Flugpläne gibt es auf unserer Webseite
    Flugpläne Island


    Und zu Opodo und Co erlaube ich mir den Hinweis auf den aufklärenden Bericht der Stiftung Warentest.

    Naja, ein bisschen Werbung ist ja erlaubt, nur sollte die nicht auf Kosten anderer gehen.
    Was soll denn bei Opodo & Co schlechter sein als bei Ihnen? Bei ihnen kann man weder alle Angebote online checken (total veraltet),
    geschweige denn Flüge online abfragen oder live buchen. Die Website finde ich persönlich Mega langweilig und auch ein wenig dilettantisch gemacht. Vor allem die Bilder und das Layout der Angebote sind zum Einschlafen. Einen richtigen Katalog/Online habe ich auch noch nicht entdeckt.

    Beim Happy 2 und 3 ist das Bett jeweils 200cm lang und ein Camper bietet deutlich mehr Komfort als ein Kombi

    Über die reden wir ja nicht, denn die kosten für den zeitraum- deutlich über 2000€.
    Von "Komfort" zu sprechen, ist daher bei den kleinen Happy-Wagen nicht angebracht.
    Denn letztlich hat man weder eine Klimaanlage, das Kochen ist auch ziemlich abenteuerlich und die Gepäckfächer sind sehr klein. Die Betten sind wie erwähnt mit 180 cm sehr kurz. Ein WC gibt es natürlich auch nicht. Einen 12v-230v Strom Inverter, Kocher, Schlafsack, Kissen, Geschirr, alles Dinge die man deutlich günstiger in Deutschland besorgen bzw. mitbringen kann.
    Ich möchte ja niemand die Idee eines Campers ausreden, nur stand ja hier die Frage nach anderen Alternativen im Raum...und die gibt es, zum halben Preis - bei fast gleicher Leistung!

    Und das bei Happy Campers die Betten total durchgelegen sein sollen, davon hat noch nie ein Kunde berichtet.

    Mir haben Bekannte was anderes erzählt, aber es kommt immer auch auf den Zustand des Fahrzeugs an (kann auch bei einem großen Sunlight WOMO der Fall sein). Was jedoch unstrittig bezüglich der Betten ist, ist die Länge der Liege von nur 180cm.
    Das ist schon ziemlich kurz für große Menschen. Wie gesagt ich bleibe dabei, wer in der Nebensaison unterwegs ist, bekommt (bei zügiger Buchung) mehr fürs Geld. Ansonsten ist ein langer Kombi (in jeder Saison) viel günstiger und bei dementsprechenden importierten Equipment (Kissen, Schlafsack, Kocher, Luftmatratze) nicht weniger komfortabel.

    a von Comfort kann man da natürlich nicht sprechen aber das ist uns auch nicht wichtig.

    Den werdet ihr im Kastenwagen auch nicht haben. Aber einen Tipp habe ich noch: Ab September werden die WOMO´S wieder super günstig. Wer schnell bucht kann noch ein gutes Schnäppchen machen.
    Ein richtiges Wohnmobil (McRent: Gruppe Compact Standard | Seltenhofer GmbH) gibt es zum Beispiel ab Kef 01.09-11.09.2015 für 1650€. Wenn Ihr für euer Geld mehr haben wollt, solltet ihr erst im September fahren...

    Also, in einem Auto hätte ich nicht schlafen wollen.

    Warum nicht? In einem Kombi, Sitze umklappen und Luftmatratze, dass ist bequemer als die Camper Betten. Mit kleinen Gaskocher, sollte man eigentlich ohnehin immer im freien bzw. vor dem Auto kochen. Wie gesagt, alles eine Frage des Anspruchs und seines Budgets. Ein Wohnmobil macht natürlich auch richtig Spaß! Dann aber ein Richtiges!

    Wenn ihr wenig Geld habt, bucht schnell Flüge bei air berlin (sofort ab TXL für unter 235€ buchbar ),
    nehmt euch ein Kombi/Automatik (gibt es Ende Mai ab 640€/14Tage) und ein kleines Zelt (20-35€). So könnt ihr im Auto schlafen oder wenn es passt, auch mal im Zelt auf dem Campingplatz. Der einzige Vorteil der Happy Camper ist sein Gaskocher, Geschirr und Wasserbehälter (Das könnt man sich auch aus Deutschland mitbringen bzw. Wasser in Flaschen abzapfen und lagern).
    Die Betten bei denn Happy Campers sind oft total durch und ich glaube man schläft auf einer Luftmatratze, ob nun im Auto oder Zelt im Schlafsack viel besser. Wenn Ihr auf einem guten Zeltplatz seit, könnt ihr auch im Raum kochen, Wäsche waschen/trocknen und natürlich gemütlich zusammen sitzen.

    Nordlichter fotografieren ist nicht so schwierig, auf meiner Website gibt es eine Anleitung für diejenigen, die es selber versuchen möchten:

    Tolle Seite, nur die sRGB Einstellung in der Kamera Abildung, würde ich auf RGB stellen. Und eine Festbrennweite ist immer besser als ein normales Weitwinkel. Zum hohen Preis. Es gibt Leute die wollen und zahlen für eine Privat Tour, andere zahlen für ne Fototour. Das "perfekte" Foto besteht eben nicht nur aus dem abdrücken, (denn das kann jede oma) sondern aus der Organisation, dem Standpunkt, die richtige Zeit, Transport und bei einigen die Hilfe. Wenn also das Ergebnis passt und auch noch Foto-Profis mit bei sind, die das Resultat im Blick haben,ist der Preis ok.

    Campingplätze am Rande der Ringstraße? Gibt es sonst noch irgendwelche Tipps die ihr mir mit auf den Weg geben könnt?

    Zeltplätze gibt es genug entlang der 1.
    Wenn Ihr mit dem eigenen Auto reist, habt ihr ja wahrscheinlich schon Erfahrung mit eurem Dachzelt bezüglich
    Wind und Wasser. Auch wenn das Wetter in Island durchaus launisch ist, halt ich es selbstverständlich für möglich "so" zu zelten. Es gibt immer eine Stelle auf einem Zeltplatz die besser geschützt ist als eine andere. Wenns gar nicht geht, baut eurer Zelt (bzw. kleines Backup Zelt) einfach auf den Boden auf (so wie die anderen zehntausenden Camping Freaks die Island besuchen). Ach so, euer Auto zum schlafen habt ihr ja auch noch!
    Ansonsten noch als Tipp: WC´s gibt es in allen Supermärkten rund um die 1. Ein Campingkocher und ein
    paar Dosen aus Deutschland - und schon ist die preiswerte Verpflegung gesichert.
    Eurem Urlaub steht also nichts im Wege.

    Da das auf Island wahrscheinlich allen so ergeht wollte ich mal nachfragen, ob das Auto vor der Rückgabe einmal in die Waschanlage muss?

    Nein, muss er nicht. Jedenfalls ist mir das nicht bekannt. Aber, für mich ist es ist eine Frage des Anstands. Als gründlicher Preuße, mache ich mein Auto immer sauber (mir macht es sogar richtig Spaß mit den Hochdruck Besen zu schruppen :D ). Bis auf eine Tanke in Keflavik, ist das saugen auch kostenlos, was natürlich kurz vor der Abgabe für mich auch dazu gehört.