Posts by Lemming

    Wie die Strassenverhältnisse in diesem Jahr sind, kann ich dir nicht sagen; in den letzten Jahren war die Strecke aber mit einem 4x4 Camper (zuletzt auch mit Hilux Camper) nie ein Problem.

    Reisepass? Personalausweis? Das wäre ganz neu. Bei mir wurden bei den letzten zwei Fahrten nicht einmal die Tickets kontrolliert. Man ging wohl davon aus, dass wer drauffährt automatisch auch bezahlt hat.


    Geniesst die Faht mit der Baldur und die Westfjorde.


    Lemming

    Bei gutem Wetter ist die 917 (Hlíðarvegur) problemlos befahrbar. Bei Regen und Nebel war ich froh um 4x4. Die teilweise recht steile Strasse war stellenweise extrem glitschig.


    Bsp. bei gutem Wetter:


    Die Infrastrukturen, insbesondere Campingplätze, scheinen sich so gar nicht auf die Massen eingestellt zu haben. Eine Toilette und eine Dusche, mit äußerst zweifelshaftem Reinigungsturnus, für 50 Leute fanden wir schon arg. Zumindest unter Berücksichtigung der Preise für die Übernachtungen auf den Sites.

    Dieser Aussage kann ich nur beipflichten. Wir waren vom 27.08. - 10.09.18 zum 8. mal auf "unserer Lieblingsinsel" unterwegs und trafen fast jeden Campingplatz an, wie das letzte Mal, das vorletzte Mal usw. Was sich überall geändert hatte, waren die Preise , die z.T. krass angestiegen sind, während die Infrastruktur doch oft sehr vernachlässigt wurde.

    Auf den grösseren Zeltplätzen findest du in der Regel Stromanschlüsse. Bisher hat für mich ein ca. 10m Kabel gereicht; 25 m sollten also ausreichen. Waschpulver würde ich von zu Hause mitnehmen, wenn überhaupt auf den Zeltplätzen vorhanden, weisst du nie, ob du darauf allergisch reagierst😵

    Viel Vergnügen hei der Planung.

    Diese Probleme möchte ich auch haben!!!:patsch:

    Ich geniesse es im Ausland immer wieder Neues zu versuchen. Ich will wissen, was und wie gegessen wird (bis zum

    Hákarl :blerg: habe ich es immerhin gebracht).

    Meine Schweizer Schokolade, meine bio-dynamischen, bei Neumond geernteten Weizenkeime usw. kann ich nach dem Urlaub wieder essen.:nummer1:

    Willkommen im Forum:love:


    Infos zu den Öffnungszeiten der Campingplätze findest du hier: http://icelandreview.com/de/pu…017-accommodation-iceland (es wird im Vergleich zu 2017 kaum Änderungen gegeben haben).


    Zum Camper: Wir habe bei unserer ersten Camperreise in Island ebenfalls einen Hilux mit "Flatterdach" gemietet und waren nicht besonders begeistert: Flatternde Zeltwand bei Wind/mangelnde Isolation. Von da weg waren es immer Hardtop 4x4 Camper: Höherer Schwerpunkt dafür mehr Komfort.


    Mit der Watttiefe hatten wir nie Probleme.


    Was die Reisezeit angeht, sagt mir mein Blick in die im Forum auch schon erwähnte Glaskugel: Alles ist möglich. Wir haben Ende August/Anfang September schon alles erlebt, von schönem Herbstwetter über sintflutartige Regenfälle bis hin zu tagelangen Schneestürmen die eine Weiterfahrt nicht mehr erlaubten.


    Geschätzt seit fünf Jahren sagen wir immer wieder, so das wars, das war die letzte Islandreise und trotzdem geht es auch diesen Herbst wieder mit einem 4x4 Camper ins Hochland.

    War wohl ein Tritt in den Fettnapf (ins Fettnäpfchen wäre etwas untertrieben), aber keine Angst, MacPod ist nach meiner Einschätzung hart im Nehmen8o

    Ich war vor Jahren mit einem Hilux mit Fis-Aufbau unterwegs. Wasser- und Staubdichtigkeit liessen sehr zu wünschen übrig. Der Vermieter meinte damals, es sei halt ein günstiger Aufbau, der "isolationstechnisch" eigentlich nur für südliche Länder geeignet sei.......

    Besten Dank für euer Interesse.


    Es geht eigentlich darum, dass ich meinen Camper in Keflavik abholen möchte, um mir die hohe Gebühr für die Übernahme in Reykjavik zu ersparen. Diese Gebühr liegt nur knapp unter den Kosten für ein Taxi nach KEF.

    - "Umgehend" heisst: Innerhalb einer Stunde
    - Wochentag ist Montag

    - Die Auskunft von Flybus lautet: we only have a 16:00 departure, next one being 20:00


    Aber: Kommt Zeit kommt Rat:nummer1:


    Die Planung für 2018 läuft! Wir kommen im nächsten August von den Färöer anreisend um ca. 16.15 Uhr auf dem Reykjavik Domestic Airport an und müssen umgehend weiter zum Keflavik Airport. Ein Taxi ist teuer und der Fly Bus fährt (so die Rückmeldung auf meine Anfrage) um diese Zeit nicht.

    Wer kann mir den "entscheidenden" Tip geben?


    Besten Dank

    Lemming

    Die "üblichen" Sehenswürdigkeiten wie Latrabjarg, Dynjandi, Ísafjörður usw. sind bekannt. Die div. Hotpots sind, denke ich, leider schon lange keine Geheimtipps mehr. fluch

    Letztes Jahr bin ich aber auf Reykjanes (Westfjorde) auf eine kleine, hochinteressante Salzmanufaktur gestossen ( https://www.saltverk.com/ ). Die div. Salzsorten konnten vor Ort gekostet und auch gekauft werden.

    Surtshellir und Stefanshellir sind (oder waren es zumindest 2016) ohne Führung zugänglich. Es handelt sich um ein langes Höhlensystem, bei dem der Zugang durch verschiedene Einbrüche möglich ist. Der Einstieg ist nach meiner Erfahrung recht "tricky" und hinunter ist meistens einfacher als hinauf! Ich würde mich jedenfalls nicht ohne Helm und Licht in das System wagen.


    Lemming