Posts by suki

    Es funktioniert, ich habe mehrere getroffen die es gemacht haben. unter umständen stehst du sehr lange. nette kontakte zu einheimischen lassen sich dabei hin und wieder knüpfen.


    mit dem privat grund zelten fragst besser jemand anderes. das weiss ich nicht. resp. will keine grundsatzdiskussion lostreten.


    island ist klar kein low budget land. kein vergleich zu asien. und das klima in island kann hart sein. sehr hart wenn du kein rückzugshäusschen wie ein auto dabei hast.

    war auch zweimal mit dem nüvi in island.
    sehr gut um in oder um reikjavik mal was zu suchen. hab mir jeweils von den isländer die adresse eintippen lassen. die wissen besser mit den doch ein bisschen speziellen buchstaben bescheid und habe so den shop gefunden der ome stossdämper für meinen suzuki auf lager hatte und natürlich den suzuki hauptvertretung.
    bei mir läuft auch noch ourfootprints im hintergrund. im hochland bin ich eigentlich immer nur per karte gefahren. passt mir besser.
    für nen 100er würde ich es mitnehmen. hilft ja auch im restlichen europa hin und wieder weiter.
    die garmin teile sind gut. meins ist schon 5 jahre alt und läuft einwandfrei.


    gruss suki

    also:
    ... mein Budget beträg 2000 chf ca. 2600 euro...(ohne flug)
    ...


    lg beni ;D


    Vorsicht 1000sFr sind 820 Euro zur Zeit.
    also 2000sFr gleich 1640 Euro. also nicht ganz unerheblich weniger.
    ich hoffe dies war nur ein Zahlendreher :-)
    viel Spass auf der schönen Insel.
    zu Busreisen kann ich Dir leider nicht gross helfen :-(

    apropos usa, schon mal das kleingedruckte gelesen? von den grossen vermietern darf man offiziell keine wagen auf unbefestigten strassen fahren.
    ich musste sogar unterschreiben, dass mein fahrzeug ev. mit einem tracker ausgerüstet sein darf.
    mann! hatte ich blutgeschwitzt, als ich den wagen über viele hundert schotterpisten km gefahren bin.
    wenn du einen kleinen lokalen vermieter nimmst, dessen wagen das erlaubt bist du auch rasch bei 100 bis 200 dollar pro tag. also gar nicht so weit von island entfernt.

    das ist ja mal originell :-)
    island gefällt mir je länger umso besser :-)
    wer weiss wo genau das liegt?
    ist ganz zuoberst auf meiner to do list für nächsten island urlaub :-)
    danke fürs aufstöbern der fotos!

    ich sortiere mal nach meiner persönlichen Priorität und Erfahrungen von zweimal Island mit den gängstigten Hochlandpisten.


    Gute Reifen (ich hatte cooper discoverer st/maxx). Inklusive passendem Erstatzrad.
    würde wahrscheinlich zu bf goodrich greifen weil die st/maxx zwar super sind, aber unterdessen unglaublich laut. zu laut für mich :-(
    (hier unbedingt auf Reifen mit verstärkter Seitenwand zurückgreifen, nur damit kannst du länger mit stark reduziertem luftdruck fahren.
    ich habe die noch gleich auf stahlfelgen montiert, weil diese stabiler sind und verbeulen und nicht brechen wie alu.


    Kompressor um die Reifen dann wieder aufzufüllen


    hochlegung aller entlüftungen.


    guck mal wo dein pajero die luft ansaugt. vieleicht lässt sich auch die isländische methode anwenden mit schlauch richtung windschutzscheibe legen.
    ich hab schnorkel dran, weil ich nur ein kleines auto fahre :-( mit relativ kleinen rädern :-(


    reservekanister ist nicht zwingend nötig.
    hab ich nur einmal benutzt und da wärs auch ohne gegangen. ist einfach besseres gefühl wenn tank halbvoll :-)


    schaufel fährt bei mir immer mit, wurde aber noch nie benutzt. nimmt ja nicht viel platz weg.


    sandbleche braucht in island keiner.

    während ich bei reisenden mit happy camper ein fahrzeug genau inspizieren durfte und sehr angetan war von dem kleinen ford. echt geniales konzept.
    sind die kukus (ich kann hier nur vom renault kangoo oder ähnlich sprechen), sehr einfach aufgebaut. sieht mir bisschen nach untalentiertem heimwerker aus. zum schlafen reichts allemal. viel mehr kannst darin aber nicht tun. die fahrzeuge welche ich begegnet habe, sahen ziemlich fertig aus. in der einen garage wo ich den fehlerspeicher meines wagens (eigener grand vitara) auslesen liess, wurde grad ein reparierter an den mietkunden zurückgegeben.
    so wie dort der motor klang und lange georgelt werden musste, bis er ansprang.
    na ja, die autos haben ihre beste zeit hinter sich.
    man kann glück haben und sie halten durch. sind zumindest einfache robuste konstruktionen.
    oder man kann pech haben und der urlaub ist hinüber.
    mir haben mal schlechte reifen eines grand cherokees den us urlaub vermiest und dies war kein billig anbieter.
    also teuer ist auch kein garant für reibungslos.
    wer die qual hat, hat die wahl :-)
    so ein kucku landy könnte mir auch gefallen :-)

    super! vielen vielen dank.
    stellst dann den link hier hin?
    damit ich den beitrag auf jedenfall finde :-)


    danke nochmals und einen schönen abend,


    suki

    wow,
    genial :-)
    wenn du ein paar tips zum digitalisieren hast :-)
    hab da zuhause noch ganz viele dias liegen, welche ich gerne digital hätte :-)
    danke und gruss suki

    wow ;-) wenn das nicht atemberaubenden bilder sind :-)
    vielen, vielen dank für die guten tipps. jetzt gibts nur auf nebelfreies wetter zu hoffen :-)
    das black sheep bitter kenne ich aus england her. habe ich jeweils in den yorkshire moors getrunken :-) schmeckt echt lecker :-)
    ich freue mich gerad riesig :-)
    vielen, vielen dank!

    Liebe Forengemeinde,


    nach unzähligen Stunden des mitlesens, trete ich wieder mit einer Frage an Euch.
    Ich werde am 18. Richtung Island fahren und habe die 2.5 Tage Färör vor mir. Irgendwie kann ich mir da noch nichts richtiges zusammenstellen, was ich den anschauen soll auf den Inseln. Welche Inseln besuchen? Ich hab ein kleines Auto dabei, in dem ich auch schlafen kann. Bin also sehr unabhängig. Welche Inseln soll ich besuchen, wo gibts nette Wanderungen, wo eventuel ein nettes Cafe.


    Vielen Dank für Eure Vorschläge und Erfahrungen.


    Gruss Suki

    eigentlich ist schon alles gesagt worden.
    alleine fahren? nirgends so toll wie in island. und hast du wirklich was, so helfen dir die isländer wie fast nirgendwo. da ist einer mal fast in meinem motorraum verschwunden und wollte nachher nicht mal ein feuchttüchlein um sich die schmierigen hände abzuwaschen. also nur drauf los. das einzige gefährliche ist übermüdet zu fahren. denn wenn du in den graben fährst.....die sind tief :-)
    ich habe es sehr geschätzt im auto zu schlafen, wegen des ewigen windes. wobei du die natur natürlich hautnaher erlebst.
    anssichtssache.
    zudem sind immer wieder autostopper unterwegs, hab da eine ganz schöne erfahrung gemacht wo eine schöne freundschaft draus geworden ist.


    island ist einfach toll :-)

    kenn den amorak nur aus dem net. von der technischen seite her kann der alles was ein anderer pickup auch kann, mit dem vorteil permanent allrad zu haben.
    hab irgendwo gelesen, dass vw sämtlich pickups getestet hat bevor sie den amorak gebaut haben. der einzige welcher über einen genügend stabilen rahmen verfügte welcher beim test nicht gebrochen ist, war der hilux. daran haben sie sich orientiert. und jetzt schlagt mich wegen all der halbwahrheiten :-)
    ich werde wahrscheinlich nächst sommer mit dem leicht modifizierten grand vitara zur askia fahren :-)
    wenn ich sehe wo die leute alle mit ihren miet suv hinfahren auf der insel.
    dann fahr nur los. der amorak wirds aushalten :-)
    schau einfach dass die achs und getriebe entlüftungen hochgelegt sind.
    bei mir sind sie es serienmässig bis auf unter die motorhaube. wo der amorack die luft saugt? mal schauen, sonst mit schlauch richtung scheibe legen.
    anders machen das die isländer auch nicht.
    viel spass mit dem fahrzeug :-)

    selbst als nicht pferdenarr muss ich sagen, wow. ganz tolle bilder. sieht nach viel spass in traumhafter landschaft aus.
    hab letztes jahr ende august auch ein ausritt auf der snaeffel halbinsel gemacht. aber im norden, farm in der nähe des gefängnis.
    zwar nur zwei stunden, aber alleine mit dem farmer über den strand und hoch um ne kleine halbinsel. diese islandpferde sind etwas ganz tolles, da könnte sogar ich auf den geschmack kommen.
    werde aber glaub nächsten sommer zuerst mal eine wöchige tour auf schusters rappen unternehmen :-) kann ja dann immer noch aufs pferde wechseln.
    danke für die bilder.