Beiträge von mrf

    Silke


    Ich war sogar mal für ne kürzere Zeit in Island im Prinzip 1 ganzer Tag + ein halber nach der Landung + 3 Stunden frühmorgens vorm Heimflug. 3x baden und ein Tagesausflug zum Jökulsárlón, einige Wasserfälle im dunklen angeschaut und Nordlichter gesehen. Ich fand schön.


    Mit dem Rad durch Reykjavik wäre auch noch ne Idee. Durch die ganzen Neubauten gefällt mir die Stadt aber eher Abends, frühmorgens oder in der Nacht.


    (Schöne Fotos übrigens.)

    Wenn es euch im hot pot zu viele Menschen hat, dann würde ich euch empfehlen an einem abgelegenen Ort morgens um 10:00 Uhr oder 11:00 Uhr in das öffentliche Schwimmbad zu gehen.....

    Noch besser ist gleich ganz früh wenn es noch dunkel ist. 6.30 Uhr machen die meisten so auf.

    Die offiziellen Wanderwege sind im Winter genauso markiert wie im Sommer. Unter Umständen sieht man die Markierungen im Schnee schlechter oder nicht immer sofort.

    Hab gerade mal bei road.is reingeschaut: scheint wirklich Winter zu sein! Nur Farben, die auch auf der Flagge zu finden sind: blau, weiß und rot!

    aabfrier1

    Na ja ich habe letzte Woche nicht so dolle gefroren - alles eine Frage der Klamotten die man anhat.

    Bundeswehr-Winterkombi (also gefüttert) für Panzerfahrer und Winterjagd-Gummistiefel auch gefüttert. Mütze, Schal und Handschuhe gestrickt aus der Wolle isländischer Schafe. Baden war ich früh, mittags und abends also kalt war mir nicht. :-)


    Obwohl nur mit den Straeto-Bussen aussehalb von Reykjavik unterwegs gewesen habe ich auch road.is im Auge behalten. Nicht das die Straßen gesperrt sind, wenn ich zurück will.

    Tipp: kauf dir mal eine gute Straßenkarte und befasse dich damit.

    Parallel zur Ringstraße gibt es nur selten kurze Stücke. Und sehr oft wirst du auf Schotter fahren.

    Es gibt auch Bücher zu kaufen und Blogs im Internet, von Leuten die schon in Island mit dem Rad bereist haben.

    Hat mit den Bildern nicht geklappt - sorry.

    Auf alle Fälle liegt in Reykjavik ne Menge Schnee und heute früh, war ich weiß als ich am BSI angekommen bin. Am Flughafen hat es auch heftig geschneit gehabt.


    Stelle aber gerade fest, das es Berlin kälter ist als in Reykjavik.

    Warum umständlich wenn es auch einfach geht. Orientiert euch doch an den Ausflügen die vom Kreuzfahrtschiff direkt angeboten werden. Bloß das ihr halt mit einem gemieteten Auto selbständig unterwegs seit. Dann habt zeitlich einen besseren Überlick was geht und was nicht.

    Das mit den Nordlichtern muss keine Einbildung gewesen sein.

    Bei vielen Menschen ist das Augenlicht nicht so dolle, das sie Nordlichter mit dem blossem Auge sehen. Ich zum Beispiel sah die Nordlichter auch erst in der Kamera beziehungsweise auf dem Foto schön grün. Meine Augen sahen am Himmel eher grau.

    Na ja wenn man kein schwerer Alkoholiker ist und nur ne Woche dort bleiben will, reicht auch das Angebot am Flughafen. Alkohol aus Deutschland mitbringen ist finanziell auch unnötig. Ich fahre ja nicht weg um Bier aus Deutschland zu trinken.

    Vielleicht wollte er damit nur zum Ausdruck bringen, das ihn das Smartphone als mobiles Gerät reicht. Ich schleppe auch kein Notbook mit rum. Smartphone Samsung Galaxy S8+ und ein Tablet reichen mir. Letzteres nutze ich in Island mit Wlan . Was in Island ja nicht selten ist.

    1.

    Baden und entspannen im Vesturbæjarlaug.

    2.

    Am Wasser lang laufen zum Beispiel Richtung Leuchturm Grotta und wenn man gut zu Fuß ist, schafft man beide Uferseiten.

    3.

    Falls man Sonntag vor Ort ist dann der Flohmarkt.

    4.

    Das isländische Nationalmuseum.

    Falls jemand in Norwegen unterwegs ist der Skyr schmeckt genauso wie in Island. Ich war in Bergen im dortigen Extra-Supermarkt.