Beiträge von Islandvirus

    So, jetzt wird es Ernst, morgen ~ nein, heute geht es nach Hirtshals! 👍⛴🇮🇸




    Fimmtudagur - Donnerstag kommmen wir in Seyðisfjörður an!

    Wehe, irgedjemand ändert was an der Wettervorhersage!!!,

    Es werden nicht nur Zäune errichtet, es gibt auch einen weiteren bedenklichen Aspekt des Booms. Landeigentümer verkaufen große Bodenflächen für viele Millionen an ausländische Investoren, die Hotelkomplexe errichten.......

    Dann gute Weiterfahrt!

    Auf der nächsten Fähre ist das Forum auch vertreten 😀


    Das Mutter-Kind-Problem hat sich übrigens auch gelöst. die Zwölfjährige kann mit Ihrer Mutter auf die Fähre fahren.

    Iceland.-Brezel: Mein Beitrag war kein Herumkratzen an deinem Fahrstil, sondern entstand, wie auch andere ernsthafte Kommentare, aus dem Wissen um die so ganz anderen Straßenverhältnisse in Island, auf denen man ohne Erfahrung häufig sich selbst und auch andere in Gefahr bringt.

    Du hast Recht, auch langjährige Autofahrer sind nicht immer gute Autofahrer und Selbstüberschätzung selbst routinierter Fahrer ist auch in Island manchmal tödlich.

    Aber denk bei deiner Entscheidung an eure Sicherheit und die anderer Autofahrer. Fast jeder von uns Langzeitfahrern hat schon seine Erfahrungen im Umgang mit sehr kritischen Situationen hinter sich, für die es gut ist, Erfahrung zu haben.


    Bei einer Busreise könnt ihr vielleicht entspannter genießen, erfahrt viel über das Land und müsst euch vor allen Dingen nicht auch noch über Sturmstärken, Überflutungen oder plötzlich gesperrte Straßen Gedanken machen, die euch den Rückweg zum Flieger versperren.


    Ich fände es übrigens - genau wie du - gut, wenn man bei der Fragestellung bliebe und hier keine Privatgeplänkel einschieben würde.

    Strom kostet fast immer zwischen 700 und 1000 Kronen.

    Das Verbot, bei mehr als 15 m/s nicht mehr mit dem Camper zu fahren kommt nicht von ungefähr. Es gibt Böen und Fallwinde, die einen Camper und auch andere Fahrzeuge mühelos von der Straße kicken. Es gibt jedes Jahr nicht nur einen Camper, der so geschrottet wird.

    Trotzdem finde ich es in Island die schönste Art unterwegs zu sein. Dann wettert man halt mal aus.....

    Warum erscheinen bei den Wörtern Handy und günstig kleine Warenkörbe, die ein Werbefenster öffnen? Ist das vom Admin geschaltete zusätzliche Werbung oder treiben sich da Trolle rum?

    Du hast in Island sehr viel öffentliches Wifi. Jedes Gästehaus und die meisten Campingplätze haben kostenloses Wifi. Damit kann man eigentlich klar kommen.

    Weil ich immer lange in Island bin,habe ich bis letztes Jahr immer einen Huawei mit der Karte der isländischen Gesellschaft Siminn zu einem sehr günstigen Preis aufgeladen. Geht ja auch mit dem Handy.


    https://www.siminn.is/prepaid

    Du hast kein eigenes Auto und den Führerschein erst vor Kurzem gemacht. Kommst du denn dann viel zum Auto fahren oder hast du kaum Fahrpraxis? Dann würde ich dir raten, dich nicht auf das Abenteuer Autofahren in Island einzulassen und schon gar nicht mit einem Camper.

    Hast du schon mal darüber nachgedacht, eventuell eine geführte Reise mit einem Bus zu machen. Das ist vielleicht in eurem Fall eine gute Möglichkeit, Island das erste Mal zu erkunden. Wenn es euch gefällt, kommt ihr sicher irgendwann wieder und dann als sichere Autofahrer auf den manchmal recht heiklen isländischen Straßen.

    Fahrten ins Hochland erfordern sehr oft geländegängige Fahrzeuge.

    Wenn Du mit einem Womo ins Hochland möchtest, sind die Möglichkeiten eingeschränkt. Entweder man nimmt sein eigenes (geländegängiges) Womo, oder man mietet sich eins. Letzteres ist sehr teuer!

    Elisabeth hatte schon geschrieben, dass sie mit ihrem Womo nicht ins Hochland fahren will.....


    Es ist kein Problem ( vor allem im Norden und Osten) immer wieder schöne ruhige Bereiche zu finden, die nicht so frequentiert sind. Die Ringstraße ist aber immer der Ausgangspunkt und die Verbindung, da es keine Parallelstraßen gibt. Auch die Ringstraße bietet wunderschöne Fahrten. Das ist keine Autobahn, sondern führt vor allem im Osten oft durch tolle Landschaften an den Küsren der Fjorde entlang

    Du würdest Dir gerne mal Thorshavn angucken? 2015 durfte ich in Thorshavn nicht von Bord. Während des Winterfahrplans soll es aber gehen (habe ich irgendwo gelesen). Ich frage dieses Jahr mal wieder nach, und gebe Bescheid.

    Mal in die Runde, gibt’s den Second Hand Schallplatten Laden im Hafen noch? Der Besitzer war festlandsdäne mit einwandfreiem Deutsch.

    Sybille , sollte da mal jemand ‘ne Latte an den Wagen gehalten haben, habe ich‘s nicht gemerkt.

    nur in der Hauptsaison kann man wegen des kurzen Aufenthaltes nicht von Bord. In der Zwischensaison ist mehrere Stunden Zwischenstopp, da kann man selbstverständlich von Bord. Der Stopp bei deiner Rückfahrt dauert sechs Stunden, Wobei man mit fünf Stunden rechnen kann, die zur Verfügung stehen. Ich sehe immer Taxis und auch Busse, die auf die Leute vom Schiff warten. Wenn mich nicht alles täuscht, kann man auch auf der Fähre Auskunft über eventuelle Angebote bekommen. Eine Tour lohnt aber nur bei gutem Wetter, sonst würde ich einen Bummel durch die Stadt vorziehen.