Rabenvater

  • Hallo hier ist Joshua,


    zwei oder drei Raben sind nach unten geflogen.

    island-forum.com/cms/index.php?attachment/5705/


    Einer ist immer nahe am Nest, der andere läuft und springt umher.

    Sie trauen sich aber noch nicht loszufliegen.

    Snorre64 ist in Island.

    Er hat mir gestern ein Video geschickt. Da sitzen die Raben auf dem Byko Schild.

    Er sagt, dass ein Rabe unten ist und nach Futter kräht.

    Er hat auch ein Foto geschickt #291.



    island-forum.com/cms/index.php?attachment/5706/island-forum.com/cms/index.php?attachment/5708/


    Da kommt der zweite Rabe angeflattert. Ich habe leider nicht gesehen, wie die anderen abgeflogen sind.

    Ob sie wohl später wieder herauf kommen?

  • Milan : Ja, ein paar Tage vor dem Flüggewerden fangen sie jedes Jahr an, das Nest zu zerlegen. Allerdings haben es die Jungraben aus den Jahren 2017 und 2018 nicht geschafft, dabei so erfolgreich zu sein wie die diesjährige Rasselbande Respekt--Smiley


    Ich glaube, auch der kleinste Rabe ist ausgeflogen - ich habe ihn jedenfalls seit Stunden nicht mehr gesehen. Hier die letzten Bilder:




    Schaut er zum Abschied nicht besonders schön in die Cam?


    Ich wünsche ihnen ein ganz wundervolles Rabenleben und freue mich für die 5, dass sie den ersten Schritt dazu geschafft haben :* Und bin trotzdem ein wenig traurig, dass es kein Rabenfernsehen mehr gibt...



  • Ja, schade.

    Ich bin froh, dass wir sie noch live in Selfoss besuchen konnten.


    Und heute freute sich (nicht nur) der Nachwuchs noch über springende Orcas vor Snæfellsnes. Was gibt es schöneres, als der nächsten Generation ein gesundes Verständnis für Natur und Schöpfung zu vermitteln?

    :love:


    Grüße aus dem sonnigen Island (heute 20 Grad in Arnarstapi)!

  • So, die Rabensaison scheint (leider) für dieses Jahr vorbei zu sein. Ich lag ja doch ganz richtig damit, dass sie uns bis Mitte Juni erhalten bleiben. Im letzten Jahr hatte der Kleinste noch einen Tag länger einsam und hungrig im Nest gewartet, bis er seinen Flugkünsten vertraut hat...


    Gerade habe ich den Leuten von Byko, die diese Cam betreuen, eine E-Mail mit einer Danksagung geschickt (auch im Namen des Forums, ich hoffe, da fühlt sich niemand "überfahren"). Ohne sie hätten wir die Raben im 3. Jahr nicht erleben und uns an ihnen erfreuen dürfen :)


    Ich würde ja gern einmal ein Päckchen mit Süßigkeiten schicken, um mich zu bedanken, weiß aber nicht, was erlaubt ist und vom Zoll durchgelassen wird. Weiß da jemand etwas - die Infos im Netz sind etwas verwirrend?

  • Snorre64 : Wie schön! Orcas konnte ich noch nie beobachten (leider - gelb vor Neid bin), nur Tümmler in Griechenland, das war aber auch toll!


    @Joshua/Milan: Diese kleinen (gerade ausgeflogenen) Räbchen werden erst in ca. 3 Jahren (wenn sie es erleben) geschlechtsreif und suchen sich dann einen Partner, mit dem sie ihr Leben lang verbunden sein werden. Vorher bauen sie kein Nest :) Und sie müssen dann ein "Revier" finden, das ihnen kein anderer Rabe streitig macht - schwierig. Die adulten Vögel werden wohl auch 2020 dort ganz schnell ein Nest bauen, wenn sie dann noch leben - einen besseren Platz gibt es nicht...


    Noch betteln die Räbchen nach Futter und Aufmerksamkeit von den Eltern als "Fußgänger" (Ästlinge). Mit Erfolg! Wir sehen es nicht mehr, aber sie werden gut versorgt!



  • Hallo Melly,


    Respekt :) Du erwischt die Raben da, wo ich sie trotz "Rundumüberwachung" nicht sehe. Zuerst das (für mich sehr traurige) Bild vom 6. Räbchen, das von Mutter Rabe tot aus dem Nest getragen wurde, Und nun dieser Elternvogel, der wieder im Nest rumstochert (kein roter Schlund, also kein Jungvogel).


    Klasse, ich danke Dir dafür!

  • Hallo Muggur,


    in der Schweiz gibt es so viele Kolkraben! Sie lieben das Hochgebirge - Nebelkrähen gibt es in Norddeutschland reichlich. Sie leben in Kolonien und sind sehr sozial. Als Einzelvogel würden sie dort nicht überleben...


    Hier mein liebstes Rabenkrähen-Video:



  • Seit vier Tagen ist ein Beitrag mit Links zu wiederhergestellten Rabenmutter-Seiten von mir hier kommentarlos deaktiviert, also für andere unsichtbar. Was soll das?

    Ich denke, es gäbe einige, die sich darüber freuen würden, nachdem das Wiederherstellen der Seiten hier aus technischen Gründen nicht möglich war...

  • Hab mal ein paar der alten Rabenseiten wiederhergestellt, falls jemand Interesse Interesse an einem Rückblick hat.


    Vielleicht hab ich auch was falsch gemacht.

    Ich kann kein Post mit Links veröffentlichen und keinen Anhang anfügen. Keine Ahnung, warum.


    Also findet ihr ihn nun einfach auf meiner verlinkten website (in der Fußzeile) ...

  • Hallo Biki,


    ja es wäre sicherlich schön, wenn die Beiträge noch vorhanden wären.

    Da einige der Autoren ihre Beitäge aber gelöscht haben, ist es nicht sinnvoll diese wiederherzustellen und wieder zu veröffentlichen.

    Ich bin kein Experte, kann mir jedoch vorstellen, das dies auch etwas mit Datenschutz zu tun hat.

    Wenn ich Beiträge veröffentliche und mich nachträglich entschließe diese wieder zu Löschen, aus welchem Grund auch immer, wäre ich nicht begeistert, wenn diese dann wieder veröffentlicht würden, auch wenn dies rechtlich wohl möglich wäre.

    Denn mit der Veröffentlichung eines Beitrages gebe ich die Rechte an den Forenbetreiber ab.

    Ob es in diesm Fall einen Zusammenhang gibt, weiß ich nicht, kann es mir jedoch vorstellen.


    Wir sollten es, das ist meine persönliche Meinung, also dabei belassen und akzeptieren, das die Beiträge gelöscht wurden.

  • Wenn ich Beiträge veröffentliche und mich nachträglich entschließe diese wieder zu Löschen, aus welchem Grund auch immer, wäre ich nicht begeistert, wenn diese dann wieder veröffentlicht würden, auch wenn dies rechtlich wohl möglich wäre.

    Wir sollten es, das ist meine persönliche Meinung, also dabei belassen und akzeptieren, das die Beiträge gelöscht wurden.

    Deshalb habe ich nur die Links zusammengetragen. Die Seiten stehen halt so im Netz.