Campen im Frühling

  • Hey, ich habe vor, ab Mitte/Ende April bis in den Sommer hinein in Island zu campen.

    Ich werde wärmebezüglich selbstverständlich gutes Equipment mitnehmen, ich frage mich aber trotzdem noch ein bisschen, ob ihr denkt, dass es schlichtweg trotzdem zu kalt ist zu dieser Zeit. Hat irgendwer von euch da Erfahrungen gemacht oder kann mir weiterhelfen? LG und Danke

  • Wir waren dieses Jahr ab Mitte Juni in Island. Über Nacht und am frühen Morgen hatten wir Außentemperaturen von zwei oder 3 °C. Die Kälte allein wäre es nicht gewesen, aber die Feuchtigkeit der Regen und dazu der Sturm. Wir waren allerdings mit dem Wohnmobil dort und da war es nicht so schlimm, wir konnten immer heizen und notfalls auch mal einen Tag, wenn draußen echt gruseliges Wetter war, im Wohnmobil verbringen. Wenn du mit campen allerdings Zelten meinst, musst du es dir echt überlegen, für mich persönlich wäre es nichts. Aber ich muss auch zugeben ich bin sehr verfroren.

  • Wichtig ist ein sehr gutes sturmfestes Zelt und ein warmer Schlafsack mit Komfortbereich in den Minusgraden.

    Und man muss bedenken, dass nur wenige Campingplätze geöffnet haben.

    Sein Geschäft in der Natur zu verrichten ist sehr unerwünscht, da Fäkalien und Toilettenpapier hier mehrere Jahre brauchen um sich zu zersetzen.

    Wenn man nicht als Wanderer unterwegs ist, gilt übrigens ausdrücklich Campingplatzpflicht und auch Wanderer müssen in besiedelten Gebieten auf Campingplätze.


    Im Reisebudget sollte man ausreichend Mittel für ungeplante Übernachtungen in Unterkünften bereit haben.

  • Aber ansonsten, vorausgesetzt ich bin equipmenttechnisch vorbereitet, ist das möglich? Ich hab Angst dass ich dort ankomm und dann merke, dass das Wetter den Plan schlichtweg unmöglich macht.

  • Es ist halt ungeheuer schwer so ins Blaue hinein zu raten. Du willst mehrere Wochen / Monate in nähe des Polarkreises wandern. Ohne konkrete Fragen gehe ich mal davon aus, dass Du weißt was Du tust. Es wird nass sein, es wird windig sein und es wird kalt sein. Und meistens ist es alles zusammen.

  • Jedes Jahr ist das Wetter um die Zeit unterschiedlich.

    Vor 2 Jahren war z.B. der März hier im Süden sehr mild gewesen und in der ersten Aprilwoche gab es einen heftigen Schneesturm.

    In manchen Jahren streckt Anfang April der Frühling seine Fühler aus, in anderen ist noch tiefer Winter.


    Wie ich schon schrieb, genug Reserven für Übernachtungen einplanen.

  • Die letzten Winter waren sehr unterschiedlich, manche kurz und warm, andere kalt, andere regnerisch und sehr stürmisch, mal mehr oder weniger Schnee, wir hatten auch schon Winter da hatte es jeden dritten tag sturm gegeben und das für fast ein halbes Jahr (Sven und Leute die schon länger hier leben erinnern sich bestimmt), man weis nie was einen erwartet, außer das es extremer wird, das einzige was man sagen kann ist, probiere es und verfolge täglich den Wetterbericht, die Sturm Saison geht früh los dieses Jahr, der Nordosten hat bereits das zweite mal die rote Wetter Warnung mit mächtig viel Niederschlag- Meiner Erfahrung nach "stabilisiert" sich das Wetter erst Ende April-Mitte Mai- voraus sagen kann es keiner, das ist dein persönliches Risiko ;)