Hallo aus der Nordeifel!

  • Hallo zusammen!

    Ich bin neu hier und arbeite mich langsam vor …

    Letzten August/ September war ich für vier Wochen in Island und werde mich dieser Tage an einem Reisebericht versuchen, bevor die Eindrücke verblassen. Weiterhin plane ich dieses Jahr eine Wiederholung und habe dann sicher noch einige Fragen zum Hochland. islandwinke

  • Hallo zusammen!

    Ich bin neu hier und arbeite mich langsam vor …

    Letzten August/ September war ich für vier Wochen in Island und werde mich dieser Tage an einem Reisebericht versuchen, bevor die Eindrücke verblassen. Weiterhin plane ich dieses Jahr eine Wiederholung und habe dann sicher noch einige Fragen zum Hochland. islandwinke

    Hallo Patty, wie weit sind denn deine Pläne für dieses Jahr fortgeschritten? Wohin ins Hochland wird‘s denn gehen? Reist Du alleine oder in Begleitung?


    Viele Grüße

    islandwinke

    … und immer schön trocken bleiben beim Furten!

    Gruß Jörg islandwinke

  • Hallo Milan, ich werde mit meiner Tochter am 27.08. auf die Fähre gehen und auf jeden Fall die Ringstraße nochmals fahren, weil sie noch nicht da war.

    Und weil wir alleine sind, auch keine Abenteuer bestreiten … 😆

    Ich habe mich viel belesen und werde noch einen kleinen Offroad Kurs machen.

    Brauche ich zwingend AT Reifen, wenn ich nur die leichteren Furten fahre? Ich habe z. Zt. die Maxxis Victra SUV drauf, und musste letztes Jahr den Allrad nirgends zuschalten.

    Ich hatte zunächst überlegt, über die F26 hin und die 35 zurück zu fahren, habe das aber wegen der einen tiefen Furt schon verworfen.

    Thorsmörk möchte ich gerne machen, soweit ich komme und natürlich nicht durch die Krossa. Aber komme ich bis dort und gibt es dort einen Campingplatz?

  • Hi

    Ich finde es gut, das du wieder auf die Insel fährst. :nummer1:

    Dafür wünsche ich euch schonmal viel Spaß....

    (Ich war den Mai auf Island und überlege im Oktober nochmal rüber zu Fahren. Auch mit nem PickUp)


    Zu deiner Reifen Frage. Extra AT-Reifen halte ich für übertrieben (wenn man sie sonst nicht braucht)

    Natürlich ist auf Schotter (oder beim furten) gröberes Profil besser. Vielleicht Winterreifen?

    mit freundlichsten grüßen aus dem hohen norden "von deutschland".
    Jörg
    Fotos = Flickr 500px
    Videos= Vimeo YouTube
    Juli 1999, November 2006, April 2010, September 2012, Mai 2013, Januar 2014, November 2014, März 2016, Mai 2017

  • Im großen und ganzen passt das schon. AT Reifen unterscheiden sich aber nicht nur durch das Profil, die halten auch mehr aus und haben verstärkte Seitenwände. Es ist nichts dööfer als nach der Furt einen aufgeschnittenen Reifen zu wechseln und mit demselben ungeeigneten Material durch die Furt wieder zurück zu müssen. Und das kann grade im Thorsmörk leicht passieren. Trotzdem, viele fahren fröhlich die Leihwagen durch Furten und scheren sich um nichts und haben trotzdem Glück und alles bleibt heil.

  • Das mit den aufgeschnittenen Reifen durch scharfkantige Steine höre ich nicht zum ersten Mal. Ich persönlich gehe lieber auf Nummer sicher und die 1000€ für 5 Reifen auf den Gesamtpreis des Urlaubs gesehen (vielleicht fahrt ihr in den nächsten Jahren ja nochmal) … bei nur einem mal kann man es natürlich auch drauf ankommen lassen.

    Am Ende des Wegs zum Þórsmörk sind direkt an der „Straße“ zwei CPs, ein weiterer fussläufig auf der anderen Seite der Krossá. Dort gibt’s auch Hütten.


    Kort af Íslandi | Map of Iceland
    www.map.is er í eigu og rekið af Loftmyndum ehf.
    www.map.is

  • Hallo,


    wir waren jetzt im Mai in Island und haben keine sonderlich anspruchsvollen Strecken genommen. Den Platten hatten wir dennoch.

    Der Mechaniker war auch von der Position des Lochs überrascht, da dieses an der Seite des Reifens war...


    Die Reparatur ging an sich schnell und die Vollkasko hat gezahlt, aber Zeit hat es uns natürlich dennoch gekostet....

    Und am Ende des Tages sollten Deine Füße dreckig, dein Haar zerzaust und deine Augen leuchtend sein.

  • Da bleibt mir wohl nur noch meinen üblichen Hinweis zum Furten hinzuzufügen

    ... beim Furten immer auf die Sicherheit achten. Warnwesten bereitet halten, Kinder auf den Schoß und Fenster runter ;) Und selbstverständlich schön langsam fahren!

    Im Zweifelsfall oder generell und immer die Furt zuerst durchwaten und die gefährlichen Stellen genauestens analysieren.

    Wenn ich deinen Beitag, "Milan", so lese, dann fehlt nur noch der Hinweis nach rechts uns links zu schauen um auf den Schiffverkehr zu achten. Kinder gehören in den Kindersitz und nicht auf den Schoß. Furten durchwatet man nur im Zweifelsfall, und nicht generell oder sogar immer. Warnwesten bereitalten? Warum? Wer will kann sie ja vorher anziehen. Man fährt zügig durch eine Furt, jedoch so langsam, dass kein Wasser über die Motorhaube platscht, oder die eigene Bugwelle überholt wird. Du warst mal besser, "Milan"


    islandwinke

    … und immer schön trocken bleiben beim Furten!

    Gruß Jörg islandwinke

  • Meine derzeitigen Reifen sind laut Hersteller für schwere Geländewagen, deshalb hoffe ich mal, dass sie schon etwas robuster sind als der herkömmliche Reifen.

    Aber die Vorteile der ATs diesbezüglich sind mir bekannt und ich schaue schon nach gebrauchten, da ich bei meiner Reifengröße leider nicht mit 1000 Euro hinkomme, da muss ich fast das doppelte kalkulieren.


    Aber ich danke euch für die vielen Tipps!


    Ach, und ich wollte dieses Jahr vom Süden aus nach Landmannalaugar über die F208.


    Meine Tochter passt übrigens nicht mehr auf meinen Schoß … 🤣

  • Es obliegt dir was du für Reifen verwendest.

    Hängt auch ein bisserl von FZG. Gewicht ab.

    Was ich aber für FZG mit Reifen auf den F Straßen gesehen habe ist schon spannend.

    Mich hat’s gewundert dass nicht mehr passiert ist. Ein VW Bus ist bei einer Durchquerung in Landmannalaugar hängengeblieben und musste rausgezogen werden. Ich seh hier nicht nur die ggf. spitzen sondern auch die rutschigen Steine, hier hast halt mit einem gröberen Profil mehr Grip.

    Viel Spaß auf deiner Reise bei uns geht es jetzt nach 6 1/2 Wochen auf die Fähre zurück.

  • Letztes Jahr war die Furt vor Landmannalaugar die einzige, die ich gefahren bin. Eigentlich wollte ich gar nicht furten, habe mich dann dort hinreißen lassen, weil irgendwie jedes Fahrzeug dadurch gefahren ist.

    Und jetzt bin ich etwas mutiger geworden.

    Ich fahre einen Navara, die sind ja recht schwer.


    Gute Heimfahrt!!!

  • Ja, ich kam mir mit meinem Standard Pick Up schon ziemlich unterdimensioniert vor. Aber ich fahre ja auch nicht überall ...