Reykjavik Food Walk

  • Hallo ihr Lieben,


    leider habe ich in der Suche nichts gefunden... gps1


    Schon vor einiger Zeit bin ich über den Reykjavik Food Walk "gestolpert".


    Hier macht man mit einen Guide einen kleinen Stadtrundgang (3 Stunden lang) und besucht dabei 5-6 Lokalitäten um regionales Essen zu probieren.

    Mit max. 14 Gästen ist man gerade mal gute 2 km unterwegs.


    Da die Tour auch für Vegetarier geeignet ist möchte meine Reisebegleitung dies unbedingt ausprobieren.


    Nun meine obligatorische Frage: Hat sich jemand von Euch einem solchen Food Walk schon einmal hingegeben?


    Sollte ich ich "Neuland" betreten (was ich kaum glaube) werde ich selbstverständlich berichten thx1


    Rhia

    Und am Ende des Tages sollten Deine Füße dreckig, dein Haar zerzaust und deine Augen leuchtend sein.

  • Hallo,


    ich bin wieder da und wir haben den Reykjavik Food Walk gebucht.

    Treffpunkt war an bzw. in Harpa. Leider hatten wir das "Glück", dass es ausgerechnet an diesem Tag ununterbrochen geregnet hat.

    Mit uns waren 8 Personen (4 Pärchen) dabei.


    Der Food Walk beinhaltete 5 Stationen und umfasste vom traditionellen Plokkfiskur über Hotdogs und Gammelhai auch Eiscreme und Bier.

    Das Essen war ausnahmslos hervorragend und Thor - unser Führer steuerte nicht nur wissenswertes über die Gerichte und Traditionen sondern auch über alltägliches bei.


    Es war ein sehr lustiger und interessanter Tag - Englischkenntnisse allerdings (wie in der Regel üblich) vorausgesetzt.

    Wir haben umgerechnet 210 Euro gezahlt (Stand Mai 2024) und haben es nicht bereut.


    Im Nachgang erhielten wir (auf Wunsch) noch eine E-Mail mit den Gerichten und weiteren Empfehlungen.


    Wir haben direkt über "Wake up Reykjavik" gebucht und für alle Interessierten kann ich den Promo-Code FOODIE22 weitergeben für einen 10% Rabatt (auch auf andere angebotene Touren).


    Rhia

    Und am Ende des Tages sollten Deine Füße dreckig, dein Haar zerzaust und deine Augen leuchtend sein.

  • Hallo,


    -Plokkfiskur und Arctic Char (Saibling) haben wir in Messinn gegessen

    man konnte beide Gerichte probieren


    - Kjötsúpa bzw. Lammeintopf haben wir im Islenski Barinn

    hier gab es auch den Gammelhai zu probieren, dazu gab es Bier welches inbegriffen war


    - Hotdog an der berühmten Hotdog-Bude Baejarins Beztu Pylsur

    für mich war es ein "normaler" Hotdog, nichts weltbewegendes, aber durchaus lecker


    - Langusten-Tacos bekamen wir im Sjavargrillid

    sehr "modernes" Essen, aber auch hier sehr empfehlenswert


    - Rhy Bread Ice gabs zum Abschluss im Kaffi Loki

    hier hat man einen tollen Blick auf die Hallgrimskirkja


    Als beste Restaurants in Reykjavik wurden von unserem Führer Thor folgende genannt:


    Frühstück:

    Apotek (selbstgemachtes Brot)

    Deig (Donuts und Bagels)

    Isey Skyr Bar (in Selfoss - diese kann ich auch ganz persönlich empfehlen und das nicht nur zum Frühstück)


    Brunch:

    Laundromat Cafe


    Beste Burger:

    Icelandic Bar


    Beste Pizza:

    Posthus Food Hall


    Bester Fisch:

    Messinn (da waren wir mit dem Food Walk und es war wirklich richtig gut)


    Bestes Lamm:

    Apotek


    Bestes Steak:

    Grillmarket


    Beste Fish & Chips

    Vagninn am Hafen


    Beste Eiscreme:

    Isbud Vesturbaejar


    Ich hoffe es ist für alle was dabei ;)

    Und am Ende des Tages sollten Deine Füße dreckig, dein Haar zerzaust und deine Augen leuchtend sein.

  • vikivaki

    Der Food Walk ist mit ca. 3 Stunden angegeben. Wir waren etwas schneller, vermutlich auch da man den Hotdog im Freien genießt und bei Dauerregen hatte keiner wirklich Lust ewig stehen zu bleiben.


    Im Grunde geht es von der Harpa zur Hallgrimskirkja. Der Weg ist also überschaubar.


    Rhia

    Und am Ende des Tages sollten Deine Füße dreckig, dein Haar zerzaust und deine Augen leuchtend sein.