Beiträge von Veiðimaður

    Die letzten Winter waren sehr unterschiedlich, manche kurz und warm, andere kalt, andere regnerisch und sehr stürmisch, mal mehr oder weniger Schnee, wir hatten auch schon Winter da hatte es jeden dritten tag sturm gegeben und das für fast ein halbes Jahr (Sven und Leute die schon länger hier leben erinnern sich bestimmt), man weis nie was einen erwartet, außer das es extremer wird, das einzige was man sagen kann ist, probiere es und verfolge täglich den Wetterbericht, die Sturm Saison geht früh los dieses Jahr, der Nordosten hat bereits das zweite mal die rote Wetter Warnung mit mächtig viel Niederschlag- Meiner Erfahrung nach "stabilisiert" sich das Wetter erst Ende April-Mitte Mai- voraus sagen kann es keiner, das ist dein persönliches Risiko ;)

    Wenn du das Nordlicht mit dem Handy über den Nachtmodus fotografierst, sieht man das sogar recht gut, meistens sogar sieht man es über den Bildschirm sogar schneller bevor das Auge es wahrnimmt. Achte mal auf Grau farbene Schlieren am Himmel, das sind die "Vorboten" des Lichts was dann innerhalb weniger Sekunden bis 2 Minuten als Grün Sichtbar wird... NUR komm bitte nicht auf die Idee auf der Straße anzuhalten um Bilder zu machen und dir fährt einer in der Dunkelheit ins Auto rein, das wurde leider die letzten Winter zum Touristen Hobby die Nordlichter fotografiert haben.

    Das kommt dir wahrscheinlich nur so vor, tatsächlich sind es nur 4% der Gesamttouristen die aus Italien kommen,

    anbei die aktuellen Zahlen vom Juni 22 (Íslandsbanki)


    Amerikaner30%, Deutschland (12 %), Frankreich (6 %), Großbritannien (6 %), Polen (4 %) und Italien (4 %), während Besucher aus den nordischen Ländern zusammen 10 % ausmachten.


    Ich traf dieses Jahr bei meinen täglichen Hotpot besuche in unserem Ortsschwimmbad auch auf einige Italienische Urlauber- Interessanterweise waren das vorwiegend Leute aus Norditalien, vlt. liegt darin der Schlüssel, ist der Norden Italiens nicht reicher als der Süden?

    Blubber, ok, so einen Kessel habe ich schon gesehen https://de.m.wikipedia.org/wiki/Blubber

    und gedacht der wäre für Lebertran (vom Dorsch) wie Naiv :girl:

    Du liegst nicht sooo verkehrt Jörg, Lýsi wird heute aus Lebern von Dorsch/Schellfisch/Hai hergestellt weil man ausweichen musste da der Walfang zeitweise verboten war, wieviel aktuell noch aus Wal hergestellt wird weiß ich nicht, da war was mit erhöhten PCB Werten die man im Walöl gefunden hat aber Dorsch & Co auch die essentiellen Fettsäuren liefert.

    Zum Þorramat gehören,

    • Blóðmör (Blutwurst)
    • Bringukollar
    • Flatbrauð (dicke, salzige Pfannkuchen)
    • Hangikjöt (geräuchertes Lammfleisch)
    • Harðfiskur (Trockenfisch)
    • Lifrarpylsa (Leberwurst)
    • Lundabaggar
    • Kæstur hákarl (fermentierter Hai)
    • Laufabrauð (flacher, knuspriger, sehr dünner Fladen)
    • Magáll
    • Pottbrauð (dunkles Roggenbrot)
    • Rengi (Fettschicht unter der Haut von Meeressäugern)
    • Rófustappa (Rübenmus)
    • Rúgbrauð (malzig-süßliches Schwarzbrot)
    • Selshreifar (Seehundflossen)
    • Súr Sundmagi (saure Schwimmblase)
    • Súrsaðir hrútspungar (milchsauer eingelegte Widderhoden)
    • Svið (akjammar) (halber, gesengter Lammkopf)
    • Sviðalappir (schwarzgesengte Lammfüße)
    • Sviðasulta (Sülze aus Svið)
    • Svínasulta (Schweinesülze)
    • Stibitzt bei Wiki

    Wirklich ekelhaft! Esst kein Wahlfleisch! Es wird wirklich nur für uns Touristen angeboten. Traurig ;( ;( ;(



    Ich glaube du machst dir die falschen Vorstellungen, Wal liegt hier bei Familienfeiern öfters auf dem Einheimischen Grill als du denkst, außerdem gehört es zum Jährlichen Þorrablót wo Rengi (Blubber v. Wal/Robbe) gegessen wird dazu. (je nachdem ob gerade ein Fangverbot besteht)

    25u.de

    hier ist die "offizielle" und in ein vorteilhaftes licht gerückte geschichte des isländischen walfangs-

    stibitzt von stjornarradid.


    "Die Verwendung von Walprodukten ist ein wichtiger Teil der Traditionen und Geschichte der Isländer und sie sind seit Jahrhunderten ein wichtiges Nahrungsmittel auf ihren Tischen. Lange bevor die Erhaltung der Walbestände international anerkannt wurde, hatten die Althingi 1915 jeglichen Walfang von Arten verboten, die größer als Zwergwale waren. Dies geschah als Folge der Überfischung von Walfangstationen, die Ausländern in Island in den Jahren 1883 bis 1915 gehörten. Dieses spezielle isländische "Verbot" galt bis 1948, als einer Walfangstation im Land eine Lizenz zum Fischen erteilt wurde mit Ausnahme des begrenzten Fischfangs in den Jahren 1935 bis 1939. Als der wissenschaftliche Walfang 1968 eingestellt wurde, nachdem die Internationale Walfangkommission den wissenschaftlichen Walfang verboten hatte, hatte dies verheerende wirtschaftliche und soziale Auswirkungen auf die Walfanggemeinschaften. Von 1986 bis 1989 waren Isländer für wissenschaftliche Forschungsprojekte verantwortlich, darunter beinhaltet begrenztes Angeln auf Leng und Sandaal. Der Walfang war im Zeitraum 1990 bis 2002 vollständig eingestellt, aber insgesamt wurden zwischen 2006 und 2010 280 Finnwale gefangen. In den Jahren 2003 bis 2007 waren Isländer für die Erforschung von Zwergwalen verantwortlich, darunter z. umfasst den Fang von insgesamt 200 Zwergwalen sowie sieben Tieren, die auf der Grundlage eines kommerziellen Walfangprogramms gefangen wurden. Seit 2008 wurden jährlich durchschnittlich 58 Zwergwale zu kommerziellen Zwecken gefangen."


    https://www.stjornarradid.is/v…eidar/spurningar-og-svor/ --- Eiga Íslendingar sér langa sögu um hvalveiðar?

    nah das war keine kritik an deinem post, alles easy, wir beide sehen das gleich, man kann sich nicht immer auf die tradition berufen, speziell den wenn es keine solche gibt.

    Das hoffe ich zwar auch, aber wenn die Menschen zwischen Tradition und Vernunft abwägen, gewinnt leider meistens die Tradition.

    von welcher tradition sprichst du?

    isländischer wal"fang" bestand ab dem 12 jahrhundert darin hier und da mal einen wal tod am strand zu finden, zum aktiven walfang ist man erst im 19. jahrhundert übergegangen, es gab niemals eine tradition, das ist eine miese ausrede auf die man sich gerne beruft.


    doch im krassen gegensatz dazu,

    ist loftson ein super arbeitgeber, der seinen angestellten gegenüber sehr, sehr sozial eingestellt ist, wer für ihr "arbeitet" hat ausgesorgt- doch auf wessen rücken und für welchen preis?


    Silke,

    das loftson nicht raus fahren durfte lag u.a daran das die logbücher nicht ordnungsgemäß ausgefüllt waren und er diese nicht rausrücken wollte, dazu die container wieder zurück gekommen sind, weil keiner das fleisch haben wollte und diese deppen die hybridkuh nebst kalb abgeschlachtet haben...

    Wer die Nachrichten verfolgt, hat bestimmt schon mitbekommen das hier auf der Insel die Trolle wieder graben und von unten an die Häuser treten,


    Anbei ein Link zu einer Webcam, damit ihr fast in der ersten Reihe sitzt und zuschauen könnt wenn es zu einer erneuten Eruption im Geldingadalir kommt.


    Reykjanes - Live from Iceland - Webcams around Iceland
    Views from around Reykjanes as seen from Mt. Þorbjörn Watch live feeds from our webcams with spectacular views of Iceland. Our streaming cameras are placed all…
    livefromiceland.is

    da kann ich dich absolut verstehen, ich stehe auch lieber alleine oder mit ein paar kumpels am/im meer/see/fluss und mach mein eigenes ding,


    zum sportsbootführerschein,

    damit haben wir unsere gäste im norden durchkommen lassen, wie das allerdings rechtlich ist, das muss ich zugeben habe ich keine ahnung, die boote die wir da hatten waren alle um die 100ps mit innenborder


    zum mitnehmen,


    dazu braucht man am besten connections, aber hey, es schadet nicht mal bei einem seemann der sein boot zurecht macht anzufragen ob man mit raus kommen darf, allerdings die wenigsten touristen haben den STCW lehrgang und wissen wie man sich auf einem arbeitsboot verhält, wenn die z.b die balle (aufgerollte und mit köder bestückte langleine) auswerfen und man da unglücklich daneben steht, endet das unter umständen im krhs, oder wird in die see gezogen, erkläre das mal einem versicherungsunternehmer/krankenkasse, dazu hat der kapitän ein verfahren am hals, das ist alles sehr heikel und sehr in der grauzone, streng genommen illegal, es liegt also im ermessen des bootsführers ob er jemanden mitnehmen will oder nicht (oft werden die touris seekrank und kotzen einem über den fang, sehr lecker! ) nicht mal ein ysa stinkt so wenn er einem über die hand sch**** :D

    HenningOL

    wenn er mit kingfisher oder andrees buchen will braucht er einen bootsführerschein, ohne bekommt er kein boot, dann muss er sich einen guide suchen der das boot fährt, wenn man so jemanden wie matthias als guide an bord hat, kostet das schon mal einige hundert euro extra, ich habe als fishingguide u.a für andrees in talknafjörður und suðavik gearbeitet und habe dementsprechend vor ort erfahrung und kenne die gehälter


    und nun zu den tagestouren

    angebote findet snorre hier

    https://www.google.com/search?…29&dpr=1#rlfi=hd:;si:;mv:[[66.26809497384171,-13.978781666800392],[62.604869329105696,-30.45827385430039],null,[64.49778091126383,-22.21852776055039],7]


    ABER,

    wenn man von reykjavik ausfährt muss man raus in die Garðsjó fahren um an die kapitalen zu kommen und da ist man locker zwischen einer 1/2 bis 3/4stunde unterwegs bis man die gewässer erreicht hat, dann findet man nicht immer sofort den fisch und angelt im endeffekt nur wenn es hochkommt 1 stunde, den rest schippert man durch die gegend und glotzt auf das sonar, da kannste die 13.000ISK die das kostet auch gleich verbrennen, ich habe mir mal die anbieter angeschaut, die fangen größtenteils nur minifische, die fast mannsgroßen fische ( fischstäbchenfisch also "seelachs" der ein gewöhnlicher pollok ist, dorsch, steinbeisser, hallis) fängt man seit mehreren jahren nur in der garðsjó, oder noch weiter zwischen sandgerði und dem fluhafen teilweise mehrere seemeilen draußen, nur von sandgerði fährt leider keiner mehr aus, gardar der das mehrere jahre angeboten hat weilt leider nicht mehr unter uns


    Snorre64

    wenn du dich entscheiden solltest mit dem boot zu fahren, frage vorher an ob das personal den fisch für dich/euch filetiert, wenn NICHT sind die nur hinter deinem geld her, den filetieren gehört bei einem guten service selbstverständlich dazu ;) und oft hat man glück und sieht den einen oder anderen wal in der nähe, die faxaflói ist momentan mit vielen walen bevölkert, die immer einen faszinierenden anblick bieten :love:


    ps: am besten fährt man von keflavik ab, dann ist man auch schneller in der garðsjó...


    tips für angler: # gut aufpassen vor steinbeißern, die haben eine kieferbisssperre, wenn der dich am finger oder fuss hat lässt er nicht mehr los und musst ihm die kopfrückenmuskulatur durchschneiden und man kannst im anschluss mit zermahlenen knochen ins krhs fahren # wenn du eine robbe im wasser siehst, die angel sofort reinkurbeln, wenn die am haken hängt und in ihrer panik und schmerzen wild um sich beißt ist das ein furchtbares drama für beide seiten, #strandangeln im süden bei hella, dort gibt es dornhaie (schillerlocken), deswegen am besten "circlehooks" verwenden, sonst bekommt man den haken nicht raus ohne das man gebissen wird (die haben fiese kleine sehr spitze und scharfe zähne!), weibliche tiere müssen wieder frei gelassen werden, männliche kann man behalten... die punkte die ich aufgeführt habe das sind meine persönlichen teilweise schmerzhafte erfahrungen, die ich in 15 jahren island angeln sammeln durfte :patsch:

    Snorre hier ist eine karte mit allen bekannten strand, klippen und felsangelplätzen um fast ganz island herum, such dir nen schönen spot und wirf die angel aus, hol dir im bónus ein päckchen tintenfisch oder naturköder ausm angelgeschäft (markelenhecht oder makrele) kauft dir aber in deutschland eine rolle "baitelastic" damit umwickels du den köder den sonst lutschen dir die Skarkoli den köder vom haken ohne das du es mitbekommst... spoons, spinner laufen auch ganz gut, die meisten fische gehen auf alles was blinkt...


    Strandveiðistaðir á Íslandi - Google My Maps
    Þetta er opið kort yfir strandveiðistaði á íslandi Ef þið lumið á góðum strandveiðistað væri gaman að fá hann inn á kortið. Einnig ef þarf að uppfæra eihverja…
    www.google.com