Island im August/September 2014

  • Hallo liebe Forum Leser!
    Mein Mann und ich wollen uns im kommenden August/September (16.8. bis 5.9.) zu unserer Silberhochzeit einen Traum erfüllen und für knapp 3 Wochen nach Island. Ich möchte viel fotografieren, dies mit einzelnen Wanderungen verbinden.
    Seit Anfang des Jahres lese ich nun hier im Forum mit und nun kommen die ersten konkreten Planungen und damit die Fragen, welche ich gern hier los werden möchte.


    Wir möchten gern die Insel umrunden, und entweder am Anfang oder am Ende die Kjölur mit einbauen. Irgendwo habe ich im Forum mal eine Richtungsempfehlung (gegen oder mit dem Uhrzeiger) gelesen, finde sie aber nicht mehr. Wer kann helfen?
    Oder sollten wir die Kjölur sowieso am Anfang einplanen, da ja im September das Wetter schon wieder Schnee bringen kann?


    Oder spart man sich das Geld für den Allrad-Antrieb, weil es auch mit einem normalen PKW genug zu erreichen gibt? Gibt es etwas, was man unbedingt gesehen haben sollte, den Ort aber so nicht erreicht.


    Wir wollen von Berlin fliegen und kommen so kurz nach Mitternacht an. Sucht man sich noch ein Quartier für den Rest der Nacht oder versucht man dann die verbleibenden Stunden im Auto zu schlafen? Gibt es Empfehlungen für ein Bett, wo man auch nach 1 Uhr noch einchecken kann?


    Übernachten wollten wir in Gästehäusern oder bei Privatvermietern. Ist es sinnvoller, von einzelnen zentralen Punkten Ausflüge zu unternehmen oder lieber jeden Tag ein neues Quartier sich suchen?


    Noch eine Frage zu Autovermietern. Bei meinen Preisrecherchen bin ich auf Blue Car Rental gestoßen, welche doch günstiger sind als andere Vermieter. Hat hier schon mal jemand Erfahrungen mit diesem Vermieter gemacht?


    Ich freue mich schon auf eure Tipps. Es werden sicherlich nicht die letzten Fragen sein.
    Danke


    Simone

  • Hallo Silke,


    vielen Dank für die ersten Infos. Die Idee, das Hochland mit Bussen anzusteuern, kam uns auch schon. Ich glaube, wir müssen uns als nächstes erste grobe Ziele aussuchen. Oft gibt es ja links und rechts der Strecke auch viel zu sehen.
    Leider funktioniert der Link zu den Busfahrplänen nicht, ich komme bei der Wettervorhersage raus. Vielleicht kannst du mir den aktuellen mal schicken.


    Eine Frage an die Island-Reisenden:
    Welche Erfahrungen gibt es mit den Ankunftszeiten der Flieger gegen Mitternacht, wie habt ihr den Rest der ersten Nacht verbracht?


    Simone

  • Ich bin auch zweimal mit AB aus MUC gegen Mitternacht in Keflavik angekommen. Bin dann in ein nahes Hotel/Gästehaus zum Übernachten gefahren (abgeholt) worden. Da bei mir die Autoübergabe erst am nächsten Tag gegen 9/10 Uhr war, hat sich die ÜN auf jeden Fall gelohnt, um frisch zu starten.

  • Hallo Simone,
    wir sind im Juni 2012 mit einem normalen Kombi unterwegs gewesen. Von der Möglichkeit mit dem Hochlandbus haben wir erst durch ein Prospekt vorort erfahren und waren dann sehr froh damit nach Landmannalaugar zu kommen. Wir sind ab Hella zugestiegen, das war etwas preiswerter als von Reykjavik aus...Was es ab Hella gekostet hat, kann ich nicht mehr sagen---lt. Prospekt kostete es ab Reykjavik 18.000ISK..auf der Internetseite findest Du sicherlich genauere Informtionen--.Reykjavik Excursion...www.re.is...An der Haltestelle in Hella ist ein Supermarkt und ein großer Parkplatz wo man den Mietwagen gut abstellen kann. Für uns wäre es zu Dritt günstiger und auch wesentlich frexibler gewesen wenn wir in Hella oder Selfoss einen Jeep für einen Tag gemietet hätten. Das haben wir aber so kurzfristig nicht organisiert bekommen...In den beiden Städten gibt es jedenfalls isländische Jeep-Autovermieter (die hatte uns unsere Herbergsmutter in der JH Laugarvatn herausgesucht..echt nett).


    Noch einen Hinweis: organisiere bzw. plane vorab nicht zuviel...Ich hatte vorab auch ne Menge recherchiert, um zu sehen was es so alles gibt. Am Vorabend haben wir dann aus dem recherchierten und aus den Infos anderer in den JH entschieden was wir am nächsten Tag machen wollen. Es kam auch immer mal wieder vor, dass wir irgendwo länger blieben oder was anderes schönes entdeckt haben ...Also lasst Euch Zeit für Spontanes.


    Euch wird ganz sicher auch der Islandvirus befallen:-)


    Liebe Grüße Tine

  • Wollt ihr einen Tagesausflug nach Landmannalaugur machen oder 1-2 Tage bleiben? je nachdem macht es Sinn, zuerst mit dem Bus von Reykjavik aus zu fahren und das Auto erst bei der Rückkehr zu holen, sonst bezahlt ihr ja ein Auto, dass ihr gar nicht nutz.



  • Hallo liebe Leute,


    so langsam nimmt unsere Reiseplanung genauere Züge an und so kommen natürlich die nächsten Fragen.
    Flüge haben wir gebucht (17.8.-5.9.), Mietwagen wollten wir in den nächsten Tagen buchen.


    • Zum "eingewöhnen" 1 Tag Halbinsel Reykjanes und Übernachtung in Richtung Landmannalaugar
    • 1 oder 2 Übernachtungen im Hrauneyjar Guesthouse
    • weiter in Richtung F35 und diese dann Richtung Norden, eventuell eine Übernachtung in Kerlingarfjöll
    • nach dem Erreichen der Ringstraße wollen wir dann die Insel umrunden, hier wollten wir eigentlich nur grob vorplanen, da ich denke, mit den Quartieren sollte es um diese Zeit nicht mehr ganz dramatisch werden


    • Sollte man eine Übernachtung in Kerlingarfjöll einplanen oder ist es zeitlich ausreichen, am Beginn und am Ende der F35 zu übernachten? Die Kosten für Kerlingarfjöll sind ja nicht ganz zu vernachlässigen.
    • Hrauneyjar Guesthouse und eventuell Kerlingarfjöll würden wir vorbuchen wollen, leider habe ich von Kerlingarfjöll keine AGB's gefunden bzgl. eventueller Stornierung - weiß hier jemand Bescheid?
    • Als Mietwagen wollten wir einen Suzuki Grand Vitara nehmen - ist der für diese Strecken ausreichend? Kleiner wollten wir nicht, da wir beide doch etwas größer sind und uns ja fast 3 Wochen im Auto aufhalten.
    • Wie ist ein Dacia Duster DIESEL 4x4, der wäre in der Anmietung für die Zeit fast 300 Euro günstiger.
    • Ist es sinnvoll, die teilweise mit angebotenen SAAP (SAND AND ASH PROTECTION) mit abzuschließen?
    • Wir besitzen beide noch den guten alten DDR-Führerschein. Gibt es hier Probleme bei der Autoanmietung? Oder sollte man gleich vorsorglich einen neuen machen lassen, irgendwann kommt es ja sowieso.

    Wir freuen uns auf eure Antworten und auf Island
    Simone

  • Hallo Janina,
    wir fliegen abends von Berlin. Ist für uns als Dresdner das günstigste. Flug-Smiley
    Simone

  • Hallo,
    Ich kann dir nicht alle fragen beantworten...


    Übernachtung kerlingarfjoell: es gibt dort sehr viel zu erwandern, incl einigen mehrtageswanderungen (siehe deren Homepage Kerlingarfjöll). Je nachdem wieviel du wandern willst solltest du dort übernachten, oder eben nicht. Wir waren 2012 im August kurz dort - bei dem wetter (Sturm und Regen) hätten wir nicht mehrere Nächte dort verbringen wollen - aber das ist wohl an jedem Ort in island so...


    Grand vitara: auf deiner Tour hast du bislang nur die f35 und den Abstecher nach landmannalaugar von hraunejar aus. Dafür ist der vitara auf jeden Fall ausreichend - das würde ziemlich sicher auch der duster schaffen. Wann du allerdings von landmannalaugar Richtung vik willst ist der duster evtl unterdimensioniert (Wattiefe)...


    Dir ist aber schon klar, dass hraunejar am südende der sprengisandur liegt, nicht bei der f35 (kjölur)?


    Beim Führerschein weiss ich nicht in wieweit die Isländer die DDR pappe noch kennen... Sicherer wäre wohl die neue Scheckkarte....


    Gruß,


    Bernd

  • Wir besitzen beide noch den guten alten DDR-Führerschein. Gibt es hier Probleme bei der Autoanmietung?


    Also im Sommer 2005 gab es bei uns damit keine Probleme, aber ob das bei allen Vermietungen und allen Streifenpolizisten so ist... ?(



  • Hallo Bernd,
    vielen Dank für die Tipps bzgl. Auto und Übernachtung. Da wir das erste Mal in Island unterwegs sein werden, wollten wir erst mal auf gemäßigten Pisten unterwegs sein, also ohne größere Furten. Wahrscheinlich werden wir aber auf den Vitara zurückgreifen, da sind wir auf der sicheren Seite, und man weiß ja nie, was kommt.

    Dir ist aber schon klar, dass hraunejar am südende der sprengisandur liegt, nicht bei der f35 (kjölur)?

    Das ist uns schon klar. Wir wollten aber erst nach Landmannalaugar, da es ja auf Ende August zugeht und das Wetter ja auch schnell umschlagen kann. Dass es vielleicht ein Umweg ist, ist uns schon klar. Aber den Rest können wir dann flexibel gestalten.


    Also im Sommer 2005 gab es bei uns damit keine Probleme,

    2005 ist ja schon eine Weile her, sicherheitshalber werden wir wohl unsere alten DDR-Führerscheine umtauschen. Bei DER-Tour steht es extra drin.


    Unser Fahrzeug mieten wollen wir bei Blue Car Rental. Hat da jemand schon Erfahrungen gemacht?


    Die üblichen Versicherungen CDW, TP, GP, SCDW sind hier schon dabei. Zusätzlich wird die SAAP (Sand/Ash) mit angeboten, ist es ratsam, diese mit abzuschließen?


    Liebe Grüße
    Simone

  • Hallo ihr Islandkenner,


    am Sonntag waren wir in Island. Nicht wirklich, aber machmal hatten wir das Gefühl, mittendrin zu stehen.
    Wir haben die Möglichkeit gehabt, einen Vortrag von Stephan Schulz, einem Dresdner Fotografen, welcher sich auf die 3-D Fotografie
    spezialisiert hat, zu erleben. Es war schön, schon viele Orte zu sehen, welche wir in unserer Reiseplanung für August/Sept. diesen Jahres mit drin haben.


    Da ich mich ans Buchen unserer Unterkünfte setzen möchte, würde ich gern unsere Reiseplanung hier kurz zur Diskussion stellen.
    Wir haben effektiv 18 Tage für Unternehmungen zur Verfügung, übernachten möchten wir in Gästehäusern und Jugendherbergen. Den Anfang habe ich schon etwas akribisch ausgearbeitet, da wir am 23. August abends zur Feuerwerksshow am Jökulsárlón sein möchten. Der Rest ist noch flexibel.


    Unsere Fahrt über die 35 müssen wir sicher vom Wetter abhängig machen, falls es nicht mehr geht, fahren wir die Ringstraße weiter.
    Den Westen Islands einschließlich Snaefells-Halbinsel haben wir ausgelassen, denn eins habe ich hier im Forum gelernt: Wer einmal nach Island fährt, kommt wieder.


    Sonntag, 17.08.: Mitternacht Landung und Fahrzeugübernahme (Übernachtung Keflavik)


    Montag, 18.08.: Rundfahrt über die Halbinsel Reykjanes
    - Straße 45 nach Gardur (Leuchtturm)
    - Eruptionsspalte Stampur, vom Parkplatz kann ein Krater bestiegen werden
    - eventuell Abstecher zur Blauen Lagune
    - Naturschutzgebiet Reykjanes
    - See Kleifarvatn
    - Geothermalgebiet Seltun Spaziergang auf Holzstegen
    - Übernachtung in Julias Gästehaus Nähe Sellfoss


    Dienstag, 19.08.: Mountainbiken oder Wandern in Hveragerdi
    - Hveragerdi
    - Abstecher nach Eyrarbakki Schwarzer Sand und Treibholz)
    - abends Urridafoss (10min. vom Gästehaus)
    - Übernachtung in Julias Gästehaus


    Mittwoch, 20.08.: Fahrt nach Landmannelaugar
    - Straße 30 /32 entlang der Pjorsa
    - Ausgrabungsstätte Stöng, Wanderung in die Schlucht Gjain zum Wasserfall Gjarfoss
    - Mehrere Wasserfälle unterwegs
    - Haifoss und Granni
    - Übernachtung Guesthouse Hrauneyjar


    Donnerstag, 21.08.: Rückfahrt von Landmannalaugar
    - Wandern Landmannelaugar
    - Rückfahrt zur Ringstraße ins Gebiet Fljotshild
    - Str. 264 Museumsdorf Keldur (ältestes Haus Islands)
    - Übernachtung Hvolsvöllur


    Freitag, 22.08.: Fahrt nach Vik mit vielen Abstechern (~120 km)
    - Wasserfall Drifandifoss im Hain „Porsteinlungur“
    - Merkjafoss/Gluggafoss (Fensterwasserfall)
    - Deljalandsfoss, Skogafoss
    - Flugzeugwrack
    - Str. 218 Cape Dyrholaey (Felsentor)
    - Str. 215: Strand Reynisfjara
    - Jugendherberge Vik


    Sonnabend, 23.08.: Fahrt in die Nähe des Jökulsarlon (~220km)
    - Sonnenaufgang am Strand Reynisfjara
    - Stopp in Kirkjubæjarklaustur (Basaltsäulen) Kirkjugólf
    - Torfkirche Nupsstadur (kleinste Grassodenkirche)
    - Wandern im Gebiet Skaftafell, Wanderung zum Svartifoss
    - Abends: Feuerwerksshow am Jökulsárlón 2014
    - Übernachtung Nähe Jökulsárlón


    Sonntag, 24.08.:
    - Jökulsárlón am Morgen, mit hoffentlich wenig Touristen
    - See Fjallsarlon ebenfalls mit Eisschollen, dann See Breiðarlón, herrlicher Blick auf den Fjallsjökull
    - Übernachtung Höfn


    Montag, 25.08.:
    - Lónsöræfi tours (Geführter Wandertour)
    - Übernachtung Höfn


    Dienstag, 26.08. (~220 km)
    - Fahrt entlang der Fjorde entlang nach Reyðarfjörður
    - Jugendherberge Reyðarfjörður


    Mittwoch, 27.08.: Fahrt ins Gebiet Myvatn
    - Fahrt um See Lagarfljót
    - Wanderung zum Hengifoss
    - Str. 907 zum Torfgehöft Saenautasel
    - Übernachtung im Gebiet Myvatn


    Donnerstag, 28.08.
    - Vatnajökull Nationalpark
    - Selfoss, Detifoss, …
    - Husavik
    - Übernachtung im Gebiet Myvatn


    Freitag, 29.08.:
    - Geothermalgebiet Námafjall
    - Wandern rund um Myvatn
    - Übernachtung im Gebiet Myvatn


    Sonnabend, 30.08.:
    - Godafoss
    - Akureyri
    - eventuell Hauganes 13 Uhr Walwatching
    - Jugendherberge Dalvik


    Sonntag, 31.08.:
    - auf der Halbinsel unterwegs
    - Glaubaer Farm
    - Übernachtung am See Svinavatn


    Montag, 01.09
    - Fahrt Str. 35 mit Abstecher nach Kerlingarfjöll
    - Übernachtung im Bereich Goldener Zirkel


    Dienstag, 19.08.:
    - Goldener Zirkel
    - Übernachtung im Bereich Goldener Zirkel


    Mittwoch, 03.09.:
    - eventuell Schnorcheln in der Silfa Spalte
    - Übernachtung Reykjavik


    Donnerstag, 04.09.:
    - Reykjavik
    - Sonnenuntergang beobachten am Leuchtturm von Gardur
    - Rückgabe Auto
    - Rückflug 0:40 Uhr


    Vielleicht sind die Tage etwas vollgepackt, aber damit müssen wir Erfahrungen sammeln. Manches wird vielleicht auch gestrichen.
    Interessant wäre für uns, ob von euch schon mal jemand in der Silfra-Spalte schnorcheln war. Ist es auch für Nicht-Schnorchler
    ein Erlebnis? Günstig ist es ja nicht gerade.


    Wer hat einen Übernachtungstipp in der Nähe des Jökulsárlón?


    Wir freuen uns über eure Meinungen zu unserer Reiseplanung


    Simone und Holger


    Noch eine Ergänzung dazu:


    Sollte man, falls das Wetter mitspielt, in Kerlingarfjöll übernachten oder reicht zum "reinschnuppern" ein Tag zum durchfahren der Strecke, wenn man relativ früh startet.

  • Hallo Ihr Lieben,


    wahrscheinlich haben wir euch mit obigen unserer Reiseplanung etwas erschlagen, da wir keine Hinweise dazu bekommen haben.


    Mittlerweile haben wir fast alle Quartiere gebucht, was für die Zeit (Mitte August bis Anfang September) teilweise schon problematisch war. Das Auto wird wohl bei Kria-Tours festgemacht werden.


    Für das Ende unserer Reise benötigen wir aber noch eure Hilfe zur Entscheidungsfindung.


    Falls das Wetter mitspielt, kommen wir zum Ende unseres Urlaubs vom Norden die 35 bis zum Hotel Gulfoss. Nach der Übernachtung haben wir noch effektiv 3 Tage zur Verfügung, Abflug Richtung Heimat ist nach Mitternacht.


    1. Tag - Golderner Zirkel (Gullfoss, Strokkur,...) bis Pingvellir, hier Übernachtung
    2. Tag - Gegend um Pingvellir, nachmittags Schnorcheln in der Silfra-Spalte, Fahrt nach Reykjavik und Übernachtung
    3. Tag - Reykjavik und abends zum Flughafen


    oder


    1. Tag - Golderner Zirkel (Gullfoss, Strokkur,...) bis Pingvellir, rund um Pingvellir, hier Übernachtung
    2. Tag - Pingvellir, und über die Kaldidalur zum Hraunfossar, über die Ringstraße Richtung Reykjavik und Übernachtung in Reykjavik
    3. Tag - Reykjavik und abends zum Flughafen


    Unsere Fragen:


    Schorcheltouren haben wir nur ab Reykjavik gefunden, das wäre für uns verschenkte Zeit. Kennt jemand Anbieter, welche eventuell näher starten? Hat jemand solche Touren schon mitgemacht?


    Ist die 2. Variante realisierbar? Es sind ja dann rund 200 km bis Reykjavik. Ist das schaffbar und empfehlenswert? Den letzen Tag wollten wir schon in Reykjavik verbringen, da wir es auf der Hinreise auslassen.


    Über ein paar Tipps und Hinweise würden wir uns freuen.


    Liebe Grüße
    Simone

  • Kaldidalur - keine besonderen Ansprüche. Kann eigentlich auch mit einem normalen Auto gemacht werden. (wenn der Vermieter es zulässt!! - ansonsten kann es wegen Vertragsverstoß teuer werden)


    Schöne Rücktour zwischen den Gletschern bzw. an den Gletschern vorbei. (hatte gelesen, dass der OK nicht mehr als Gletscher geführt wird )

  • Hallo Silke,
    vielen Dank für deine Hinweise. Auch die "Klugscheißerei" ist in Ordnung. Ich werde mich bemühen. So wie es klingt, ist unsere 2. Variante auch machbar. Liegt mir auch eher.

    Kaldidalur - keine besonderen Ansprüche. Kann eigentlich auch mit einem normalen Auto gemacht werden. (wenn der Vermieter es zulässt!! - ansonsten kann es wegen Vertragsverstoß teuer werden)

    Das Auto sollte nicht das Problem sein, haben einen 4x4 geplant. Sonst würde auch unsere Tour die 35 entlang nicht funktionieren.
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Simone



  • Die Kaldidalur mag ich auch sehr - sind sie schon zwei mal gefahren. Allerdings auch nur von West nach Süd. Umgekehrt steht noch aus. Auf jeden Fall eine schöne Hochland-Einsteigerpiste. Eure Planung ist gut am einem Tag machbar. Na ja, in Þingvellir kann man auch schon mal die Zeit vergessen.
    Auf der Fahrt nach Reykjavik bietet sich dann wieder ein ganz anderes Landschaftsbild und man kann, wenn noch Zeit ist, Reykholt und Deildartunguhver mitnehmen.


    carlotta

  • Die Kaldidalur mag ich auch sehr - sind sie schon zwei mal gefahren. Allerdings auch nur von West nach Süd. Umgekehrt steht noch aus. Auf jeden Fall eine schöne Hochland-Einsteigerpiste. Eure Planung ist gut am einem Tag machbar. Na ja, in Þingvellir kann man auch schon mal die Zeit vergessen.
    Auf der Fahrt nach Reykjavik bietet sich dann wieder ein ganz anderes Landschaftsbild und man kann, wenn noch Zeit ist, Reykholt und Deildartunguhver mitnehmen.


    Das bestärkt mich immer mehr, die Fahrt über die Kaldidalur dem Schnorcheln vorzuziehen.
    Vielen Dank.


    Hat jemand noch einen Übernachtungstipp in der Nähe des Thingvellir oder in Richtung Kaldidalur? Also Gästehaus oder änliches. Haben kein Zelt dabei.


    Vielen Dank
    Simone

  • Ob das besser ist kann ich nicht beurteilen.


    Unterkünfte: Da bietet sich ja Laugarvatn an. so etwas zum Beispiel


    www.goldencircleapartments.is/


    Velkomin í Galleríið á Laugarvatni - Heim


    oder Héraðsskólinn at Laugarvatn


    Gefunden hier: http://en.south.is/media/PDF/S…urist_guide_2013_2014.pdf
    Ab Seite 165 (musste aber hin scrollen) Die Seiteneingabefunktion funktioniert nur bis Seite 131.


    Da findest Du bestimmt was. Oberhalb von Þingvellir gibt es glaube ich nichts mehr. Da beginnt ja auch schon bald die Kaldidalur.

  • Guten Morgen,


    vielen Dank für die vielen Links. Werde ich mir in Ruhe mal durchschaun, an Laugarvatn habe ich auch gedacht.


    Simone

  • Unsere Reise rückt nun immer näher und es kommen nun ganz praktische Fragen.


    Wir haben ja eine Rundreise vor uns und unsere Übernachtungen teilweise in Gästehausern und auch Jugendherbergen gebucht. Da man ja nicht viel Zeit mit einkaufen verbringen möchte bzw. sicherlich auch nicht täglich die Möglichkeit hat, kommt uns die Frage, wie handhabt ihr es unterwegs im Auto mit verderblichen Lebensmitteln :essen: ?
    Kann man eine Kühlbox mieten, oder Augen zu und durch?


    Wir wollen ja nicht hoffen, dass wir im August/Anfang September nur Kühlschranktemperaturen Schnee--Smiley auf Island haben werden.


    Wir würden uns über eure Erfahrungen freuen. thx1


    Liebe Grüße
    Simone