Nach Akureyri im Februar

  • Hallo!


    Wir sind gerade dabei unsere zweite Reise nach Island zu planen.
    Vor zwei Jahren haben wir uns bereits die Südküste inkl. Golden Circle im Winter angesehen, jetzt wollen wir uns auch den Norden ansehen.
    Eine Frage die uns dabei beschäftigt ist, ob es besser wäre mit dem Auto von Reykjavik nach Akureyri zu fahren oder per Flugzeug und vor Ort ein Fahrzeug anzumieten?
    Wir würden uns wieder einen 4WD mit Spikes mieten falls wir das Auto nehmen.


    Hat jemand bereits Erfahrungen gemacht ob diese Strecke zu schaffen ist?


    Vielen Dank,
    Stefan thx1

  • Ist es deiner Meinung nach möglich mit dem Fahrzeug zu den diversen Sehenswürdigkeiten, welche mehr oder weniger, auf dem Weg nach Akureyri zu gelangen?
    Dynjandi wär so ein Ziel das uns interessieren würde, aber dieser Wasserfall liegt doch sehr abseits

  • Hat jemand bereits Erfahrungen gemacht ob diese Strecke zu schaffen ist?


    Vielen Dank,
    Stefan thx1


    Jo, geht . Es sind halt die 3 bis 4 Pässe drinne die man überwinden muß. Grade der Öxnadalshedi ist einer der am meisten " kurzfristig " geschlossenen Teilstücke. Wenn Ihr genügend Zeit habt geht das. Fliegen , tja, ich hab auch schon in RKV so wie in AKY ne unfreiwillige Übernachtung gehabt. das ist wie[Blocked Image: http://i66.tinypic.com/a0a35c.jpg]

  • Hallo,


    Also Westfjorde sind kein Ziel im Februar?

    nein, eher nicht. Viele Strassen sind durch Schnee nicht passierbar und auf den anderen Strecken kommts immer wieder zu Sperrungen aufgrund von Lawinengefahr. Die meisten Bereiche sind dadurch nicht zugänglich.


    Gruß


    Christian



  • Hallo zusammen,
    ich habe ebenfalls eine Frage bezüglich der Anfahrt nach Akureyri. Wir waren bereits im März (mit einem Suzuki Grand Vitara) und auch im Juni (mit einem Toyota Hilux) in Island. Im März waren die Straßen gut befahrbar, auch wenn der Wind mich einmal fast weggepustet hätte ;) Ich weiß, dass das Wetter in Island nicht vorhersehbar ist. Trotzdem meine Frage: Wir werden jetzt Anfang November ein drittes Mal nach Island fliegen und überlegen, ein Haus in der Nähe von Akureyri zu mieten. Ich mache mir nur etwas Sorgen bezüglich der Anfahrt. Ist es sinnvoller zu fliegen? Wenn es aber möglich ist, dann würden wir gerne mit dem Auto dorthin fahren. Hat da jemand Erfahrung? Wir werden dann auch einen 4X4 mieten mit Spikes.
    Ich würde mich sehr über gute Tipps freuen.
    Lieben Gruß
    Christina



  • Okay, so machen wir das. Wir mögen nämlich den Norden so gern. Sind absolute Westfjorde-Fans, aber das wäre uns dann doch zu gewagt im November. Und daher ist das ein schöner Kompromiss ;-) Und Akureyri kennenlernen, da freu ich mich schon drauf :-) . Sagt mal, würde auch ein normaler PKW mit Spikes reichen? Das würde dann ja die Reisekasse etwas weniger belasten. Und im März hätten wir den 4X4 nicht gebraucht. Außer weiter oben....
    Lieben Gruß
    Christina

  • Eventuell Isafjörður per Flugzeug, aber viel unternehmen kann man da nicht im Wuinter.


    Das würde ich jetzt nicht so unterschreiben. Man kann auch Pech mit dem Wetter haben, und dann kommt man halt nicht weit von Isafjörður, aber wenn die Straßen offen sind (und statistisch gesehen sind sie das mehr als geschlossen) kann man auch in den Westfjorden im Winter eine Menge unternehmen, gerade im nördlicheren Teil. Die Landschaft ist immernoch wunderschön, wandern, reiten, Kajak fahren, Bootstouren, Hotpot-Touren, angeln, Schneemobil fahren, und noch viel mehr, alles möglich.


    Puffer einplanen ist ein Muss für den Rückflug, aber länger als drei Tage am Stück habe ich noch nirgendwo festgesessen mouse1 Wenn man eine Woche Urlaub in den Westfjorden im Winter plant und ein bisschen flexibel ist, lohnt sich das allemal. Ich finde es immer schade dass sich die meisten nicht trauen. Aber hey, immerhin ist es dadurch im Winter noch nicht so überlaufen wie anderswo dankeschoen1

  • Hallo,
    zu den Strassenverhaeltnissen im Winter kann ich leider auch nichts prognostizieren, aber ich bin die Strecke gestern gefahren....
    Also das zieht sich schon, wir waren fast 6 Std. unterwegs. Es war zwar sehr schoen, da wir auch gutes Wetter hatten, aber auch anstrengend.
    Verkehr war uebrigens gar nicht so viel, hat mich etwas gewundert, hatte nach den "Island zu populaer" Diskussionen schon mit allem gerechnet.
    Wir hatten auch an einen Flug nach Akureyri gedacht, aber uns dagegen entschieden.

  • Hallo,
    wir kennen die Strecke nach Akureyri und sind die auch sehr gerne gefahren (Im Juni). Nur haben wir eben keine Kenntnisse im November. Ich denke allerdings auch, dass ein "normaler" PKW mit guten Winterreifen und Spikes reichen wird. Oder???
    Lieben Gruß
    Christina



  • Mal eine dumme Frage zu den Spikes (nächster Islandbesuch wird auch im Februar sein):
    Vielleicht stelle ich mir das ja falsch vor, aber kann man mit Spikes auch auf geräumten Asphaltstraßen fahren? Wäre ja sonst sehr unflexibel...


    Kann man. Aber weil die Spikes dann die Straße beschädigen bzw. stärker abnutzen, sind sie bei uns mittlerweile verboten. Wann haben wir noch Schnee in Deutschland?

  • Ich bin jetzt 4 Winter im Norden und diese Strecke oft gefahren und geflohgen. BITTE glaubt es einfach. Fliegen kann auch in die Hose gehen und man übernachtet mal unfreiwillig oder fährt dann mit dem BUS Schneepflug voraus von RKV Domestic nach AKY wie mein Sohn vorletztes Jahr OSTERN.

  • Okay. Es ging mir nur um 4X4 oder nicht. Wie gesagt, im März war das überhaupt nicht notwendig. Aber für den November höre ich mir gerne eure Meinungen an. Ist mir auch echt wichtig. Sparen will ich da nicht...

  • Du kannst auch im November trockene Straßen haben. Aber ich würde das Risiko nicht eingehen, das kommt innerhalb von 10 MINUTEN. Abgesehen davon, schon die Anfahrt zum Ferienhaus abgececkt?? Ist mir im ersten Winter passiert ;(