Rechts oder links rum im Mai?

  • Hi ihr Islandkenner,


    wir kommen am 30.04.2019 mit unserem eigenen Allrad-WoMo (das mit den islandtypischen Tierchen drauf :S) in Seydisfjördur an. Wir haben 6 Wochen Zeit und nun habe ich die Qual der Wahl: starten wir links rum, zuerst in den Süden, oder zuerst rechts rum, in den Norden ?

    Gibt es eurerseits irgendwelche Entscheidungshilfen, Erfahrungen, irgendwo noch besondere Sachen/Events, die man nur zu einer bestimmten Zeit/Datum sehen kann????:help:.

    Brauchen wir um diese Zeit Schneeketten?


    LG


    Claudia

  • Ich würde euch auch empfehlen schaut wo das Wetter am besten ist. Wir haben auch im Sommer Allwetter Reifen drauf das würde ich euch auf jeden Fall empfehlen oder notfalls auch Winterreifen. Ich persönlich fahre immer am liebsten mit dem Uhrzeigersinn, weil ich da als Beifahrer mehr an der Bergseite bin und nicht an der Uferseite. (Ich mag es einfach nicht wenn es irgendwo steil runter geht)



  • Ich würde euch auch empfehlen schaut wo das Wetter am besten ist. Wir haben auch im Sommer Allwetter Reifen drauf das würde ich euch auf jeden Fall empfehlen oder notfalls auch Winterreifen. Ich persönlich fahre immer am liebsten mit dem Uhrzeigersinn, weil ich da als Beifahrer mehr an der Bergseite bin und nicht an der Uferseite. (Ich mag es einfach nicht wenn es irgendwo steil runter geht)

    Danke für eure Infos. Dann werden wir mal, wie immer, auf das Wetter schauen. Wir sind ja flexibel.

    Reifen sind kein Problem.

    Martina, danke für deinen Hinweis mit der Bergseite. Da muss ich noch mal genau überlegen. Das hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm. In den letzten Jahren waren wir immer im Linksverkehr unterwegs und ich liebe den Abgrund :nummer1:


    Lg

    Claudia

  • Ich würde euch auch empfehlen schaut wo das Wetter am besten ist. Wir haben auch im Sommer Allwetter Reifen drauf das würde ich euch auf jeden Fall empfehlen oder notfalls auch Winterreifen. Ich persönlich fahre immer am liebsten mit dem Uhrzeigersinn, weil ich da als Beifahrer mehr an der Bergseite bin und nicht an der Uferseite. (Ich mag es einfach nicht wenn es irgendwo steil runter geht)

    An der Bergseie kommen aber die Steine zuerst runter;).

  • Ich würde auch auf's Wetter schauen. Wenn das egal ist, würde ich mit Uhrzeigersinn reisen. Denn dann hat man den touristischen Süden am Anfang, den ruhigeren Nordewesten/Norden/Nordosten danach. Sonst kann man leicht einen Kulturschock erleiden, wenn man aus der Ruhe der Westfjorde an den Golden Circle kommt ;)

  • ... würde linksrum fahren (auch wenn dann den Beifahrer der Steinschlag zuerst trifft). So kommen die absoluten Hochlandteilstücke wie Egilstadir Myvatn oder strecken nicht sofort und sind Mitte Mai dann besser befahrbar oder überhaupt erst freigegeben (z.B. Hellisheidi oder die 864 ist wohl Anfang Mai noch geschlossen, wobei ich nicht weiß, ob diese Routen evtl. doch erst Ende Mai oder Juni geöffnet werden).



  • ... würde linksrum fahren (auch wenn dann den Beifahrer der Steinschlag zuerst trifft). So kommen die absoluten Hochlandteilstücke wie Egilstadir Myvatn oder strecken nicht sofort und sind Mitte Mai dann besser befahrbar oder überhaupt erst freigegeben (z.B. Hellisheidi oder die 864 ist wohl Anfang Mai noch geschlossen, wobei ich nicht weiß, ob diese Routen evtl. doch erst Ende Mai oder Juni geöffnet werden).

    Erster Beitrag und schon mal Mist erzählen! Die Hellisheidi ist das ganze Jahr geöffnet, sie ist DER Übergang von Reykjavik nach Hveragerdi bzw. dem Süden ganz allgemein (oder umgekehrt). Die wird allenfalls kurzfristig einige Stunden geschlossen wegen Wind der Schneesturm.

  • Ich glaube, neben der Hauptstraße zwischen Reykjavík und dem Süden gibt es noch eine andere Straße/ Pass, der Hellisheiði heißt. Ich bin mir aber nicht sicher. Straßen und Straßennamen sind nicht so mein Spezialgebiet;)

  • Erster Beitrag und schon mal Mist erzählen! Die Hellisheidi ist das ganze Jahr geöffnet, sie ist DER Übergang von Reykjavik nach Hveragerdi bzw. dem Süden ganz allgemein (oder umgekehrt). ....

    schau mal bitte auf google earth nach. Hellisheiði liegt im osten, also ganz woanders als Du meinst.


    auch wenn man schon mehrere beiträge gepostet hat, ist das keine garantie gegen das verzapfen von mist.

  • Anmerkungen von mir:

    Zitat

    Ich persönlich fahre immer am liebsten mit dem Uhrzeigersinn, weil ich da als Beifahrer mehr an der Bergseite bin und nicht an der Uferseite. (Ich mag es einfach nicht wenn es irgendwo steil runter geht)

    Auch wenn man im Uhrzeigersinn fährt hat man als Beifahrer jede Menge Abhänge auf seiner Seite, das tut sich in dem Punkt überhaupt nichts ob mit oder gegen den Uhrzeigersinn.


    schau mal bitte auf google earth nach. Hellisheiði liegt im osten, also ganz woanders als Du meinst.

    Wir schon von Silke und Lundi 147 angemerkt, gibt es zwei Pässe mit dem Namen Hellisheiði. Die südliche ist Teil der Ringstraße und liegt zwischen Reykjavík und Hveragerði. Dieser Abschnitt ist im Winter nicht immer einfach zu befahren und kann durchaus aufgrund starker Schneefälle auch noch im April kurzzeitig geschlossen sein.
    Die andere Hellisheiði liegt im Nordosten und ist Teil der 917 und im Winter eigentlich immer geschlossen. Je nach Schneelage wird diese erst im späten Frühjahr geöffnet.



  • Silke, Lundi147, Variofahrer: Danke für Eure Unterstützung.

    Mimi, es macht keinen Spaß kaum dass man "den Mund aufmacht", vehement in die "Mist-Erzähler-Kategorie" geschoben zu werden (der Etikette entspricht es auch nicht so ganz, selbst wenn ich wirklich ein Faktum falsch dargestellt hätte). Von der Hellisheidi am Hengill hatte ich leider noch nie bewußt gehört. Reykjavik - Hveragerdi ist als Teil der Ringstraße sowieso nichts wo man überlegt ob Anfang Mai noch die Winterschließung gilt. Aus dem Zusammenhang kann man das eigentlich gar nicht so mißverstehen!

    Und meine Aussage, warum ICH zu diesem Termin linksrum fahren würde, machte ja auch zusätzlich klar, dass sich "meine" Hellisheidi (ich liebe die Strecke!) im Nordosten befindet , nämlich die kürzere (wenn auch nicht schnellere) Strecke von Vopnafjördur nach Egilstadir darstellt.

  • Schau mal die 1 entlang zwischen Hveragerdi und Reykjavik. Da ist die böse Höllenheide des Westens. Dort habe ich schon Stunden abgewettert in Womo und als es dann abends weiter ging, haben wir direkt in Selfoss Sven wieder getroffen 😊. Die östliche ist im Sommer traumhaft.