Island Neuling benötigt Infos

  • Wenn du eh in Húsavik bist würde ich als Badespaß im Freien mal ins Geosea - Geothermal Sea Baths reingucken.  https://www.geosea.is/is

    Danke für den Tipp thx1

    Sieht richtig gut aus und ist bestimmt das Richtige, nach der Whal watching Tour.

    Die Flüge, den Mietwagen und die Unterkünfte habe ich alles in den letzten 3 Tagen gebucht :).

    Jetzt geht es an die Feinplanung, genau das Richtige für die trüben Tage, die jetzt anstehen.

    Die Vorfreude ist jedenfalls jetzt schon riesengroß, auch wenn es noch 234 Tage sind.

  • Für die Feinplanung:

    Whalewatching in Husavik: da kann ich North Sailing empfehlen.


    Wasserfälle im Norden: Aldeyjarfoss! Den hat man öfter mal für sich alleine, da er weiter wie 10 Km von der Ringstraße weg ist! ;)

    Die letzten 2 Km sind F-Straße, also 4-WD Pflicht (am Anfang der Sprengisandur von Norden her).

  • Für die Feinplanung:

    Whalewatching in Husavik: da kann ich North Sailing empfehlen.


    Wasserfälle im Norden: Aldeyjarfoss! Den hat man öfter mal für sich alleine, da er weiter wie 10 Km von der Ringstraße weg ist! ;)

    Die letzten 2 Km sind F-Straße, also 4-WD Pflicht (am Anfang der Sprengisandur von Norden her).

    North Sailing hatte ich mir schon angeschaut und den Aldeyjarfoss habe ich auch schon auf dem Schirm.

    Du schreibst, dass bei den F-Straßen, 4-WD Pflicht besteht. In anderen Berichten habe ich gelesen, dass man

    F-Straßen sogar nur mit Jeep befahren darf und dies auch per GPS überwacht werde.

    Ich habe einen SUV (Kia) mit Allrad gebucht. Darf ich mit dem auf die F-Straßen ?

    Das Problem kenne ich aus den USA nur zu gut. Dort darf man ja laut Vertrag auch nicht auf unbefestigte Straßen. Habe ich mich natürlich immer dran gehalten ;).

  • Wie das mit dem SUV ist weiss ich leider nicht , ( da kann Dir Snorre sicher wieder helfen ) aber die normalen Schotterstrassen darf man mit jedem Auto fahren . Einfach für alles was mit " F " gekennzeichnet ist ist Vierrad Pflicht .

    Ich selber fahre ganz gern auf Schotter , aber ich habe auch schon umgedreht wenn es für mein kleines Auto zu heftig wurde .



  • Du schreibst, dass bei den F-Straßen, 4-WD Pflicht besteht. In anderen Berichten habe ich gelesen, dass man

    F-Straßen sogar nur mit Jeep befahren darf und dies auch per GPS überwacht werde.

    Ich habe einen SUV (Kia) mit Allrad gebucht. Darf ich mit dem auf die F-Straßen ?

    Wenn du schon gebucht hast, solltest du die AGB des Vermieters vorher ja schon gelesen haben: da steht das normalerweise drin.

    Die Vermieter machen da Unterschiede, beim Erlaubten und Verbotenen.

    F-Straßen sind meiner Erfahrung nach für alle Allradfahrzeuge grundsätzlich erlaubt, allerdings oftmals mit Ausnahmen. Diese sind dann einzeln aufgeführt. Beim letzten mal durfte ich mit dem Hyundai Tucson zwar F-Straßen fahren, jedoch waren Furten generell untersagt. Insbesondere das Furten der Krossa war explizit verboten (was auch Sinn macht).

    Letztlich wird dir nur dein Vermieter beantworten, wo du hin darfst.


    Nachtrag:

    Ich habe schon Vermieter gefunden, die z.B. generell untersagen, die Krossa zu furten. Auch mit Fahrzeugen, die eigentlich dafür grundsätzlich geeignet wären (Toyota Hilux Pickup etc...).

    Und ich kann's verstehen, wenn ich mir das fehlende Risikobewusstsein mancher Touris anschaue.

  • ür die Feinplanung:

    Whalewatching in Husavik: da kann ich North Sailing empfehlen.

    Wenn man nicht Seefest ist empfehle ich eher den Eyjafjörður mit Touren ab Akureyri und Hauganes.
    https://www.island-touren.is/walbeobachtungstouren/

    Und hier im Forum gibt es ein Werbebanner mit einem Rabattcode;)

  • Liebe Island-Fans,


    auch ich plane derzeit meinen ersten Island-Urlaub, der ca. 12-14 Tage dauern soll und hoffentlich nächstes Jahr im Juli oder im September stattfinden wird.

    Wieviel Zeit würdet Ihr denn für den Osten empfehlen, insbesondere rund um den See Lögurinn bei Egilsstadir?

    Reicht da eine Übernachtung in der Gegend oder sollten es unbedingt mehr sein?

    Danke für Eure Tipps!



  • Soll es da nicht ein Ungeheuer drin haben ?

    Der Lagarfljótswurms. Er bewacht einen Goldschatz.

    Reicht da eine Übernachtung in der Gegend oder sollten es unbedingt mehr sein?

    Der See Lögurinn ist ja kein eigentlicher See, sondern der obere Teil des Lagarfljót.

    Er ist dort besonders tief und geologisch interessierte finden hier Interessantes.

    Nicht zu vergessen ist der Hengifoss, sowie das größte Waldgebiet Islands: Hallormsstaðaskógur. Wandern ist hier angesagt.

    Wenn Du "nur" um den Lagarfljót willst reicht eine Übernachtung.

    Ansonsten ist es wie überall in Island: Du kannst Wochen in den Ostfjorden verbringen.